Skip to content

Lesenswert

Diesen Kommentar der Süddeutschen Zeitung zu den Forderungen nach einer verdeckten Computerdurchsuchung kann ich Jedem als Lektüre empfehlen. Die von den Strafverfolgern aufgebrachten Argumente ähneln anscheinend denen, die zur Einführung des großen Lauschangriffs vorgebracht wurden. Das Gejammer von BKA-Chef Ziercke, dass die bösen Gesetze die Nutzung des Lauschangriffs praktisch verhindern würden, finde ich jedenfalls schon interessant. Immerhin sollte sich doch gerade das BKA an die Gesetze halten.

Der Aussage aus dem Kommentar

Aber das ist es nun einmal, was den Staat von einer Räuberbande unterscheidet: Wenn er auf die Bürger zugreift, hat er die Regeln einzuhalten, die ihm die Verfassung vorgibt. Das ständige Lamento von Sicherheitsbehörden über Grenzen, die das Recht ihnen auferlege, gehen einem auf den Geist.

kann ich mich jedenfalls nur anschließen. Wenn das Herrn Ziercke nicht passt, sollte er sich vielleicht mal überlegen, ob er nicht vielleicht den falschen Beruf ausübt.

Gefunden bei Udo.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

HTML-Tags werden in ihre Entities umgewandelt.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

BBCode-Formatierung erlaubt
Formular-Optionen
tweetbackcheck