Skip to content

Umlaute sind böse

So langsam beschleicht mich das Gefühl, dass entweder mein Vermieter nicht will, dass ich eine Mail an den Schreiber des Briefs schicken kann. Alternativ sind sämtliche Webmailer, die ich gerade ausprobiert habe, defekt. Oder dessen Mailadresse ist falsch angegeben. Jedenfalls verschickt Thunderbird die Mail nicht an ixüpsilon (Beispiel!), sondern an ixpsilon.

Die Webmailer von Hansenet, web.de, gmx.de, Arcor und Googlemail weigern sich auch, die Mail zuzustellen, weil sie den Umlaut illegal finden. 

Ich habe jetzt eine Bouncemail an den Postmaster zurückgeschickt, mit der Bitte, er möge doch bitte die Mail an den Empfänger zustellen. Vielleicht ist ja das Mailsystem intern in der Lage, die Mail zuzustellen. Alternativ könnte ich in die Versuchung geraten, am Freitag whrend der relativ kurzen Öffnungszeit 'meiner' Niederlassung einen persönlichen Termin zu machen, um dann doch mal zu erfahren, was das Gerüst nun eigentlich soll.

Trackbacks

Compyblog am : Tag der Antworten Teil 1

Vorschau anzeigen
Heute ist wohl der Tag der Antworten. Fangen wir mal vorne an:Auf meine Fragen zum Gerüst, was hier demnächst rund um das Haus hochgezogen wird, habe ich eine Antwort erhalten.Und zwar handelt es sich laut der Antwort um Fassaden-Reparatur- und Neuanstr

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Stefan am :

ich will ja nicht klugscheissen, aber:

http://de.wikipedia.org/wiki/E-Mail-Adresse

ist eindeutig:

<blockquote>Alle Zeichen oberhalb des ASCII-Codes 127, also auch Umlaute, sind generell verboten.</blockquote>

ich hatte letzte woche auch so ein erlebnis. irgendein mensch ist auf die idee gekommen, email adressen der volksfürsorge mit umlauten auf visitenkarten zu drucken. zum glück ging da auch die variante mit ue.

Andre Heinrichs am :

Dann sollte aber mal jemand dem Schreiberling erzählen, dass er sich seinen Umlaut im Nachnamen nicht in den Briefkopf schreiben sollte, weil eben das eine selten dämliche Idee ist.

Kommentar schreiben

HTML-Tags werden in ihre Entities umgewandelt.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

BBCode-Formatierung erlaubt
Formular-Optionen
tweetbackcheck