Skip to content

lala läuft

Zu meiner gestrigen Suche nach einem passenden MP3-Player ist mir zwischendurch schon eine Idee gekommen, die sich im gestrigen Eintrag auch schon angedeutet hat:

Und zwar habe ich gerade auf dem älteren iPod, den ich hier noch liegen hatte, einfach Rockbox installiert. Das ist eine Aktion, die mittlerweile auch Anfängern im Linux-Umfeld gelingen kann (Mac und Windows haben beide jeweils iTunes, was sich den iPod geschnappt hätte), insofern, als man erstmal den Inhalt der relevanten Zip-Dateien in das Wurzelverzeichnis entpackt, und dann genauso einfach ein kleines Programm herunterlädt und (als root) ausführt, mit dem der Bootloader des Geräts gepatcht wird, um das Rockbox-System zu laden. Ergebnis dieser kleinen Spielerei ist jetzt, dass ich einen iPod mit 30 GByte Kapazität habe, der jetzt wunderbar im Dateisystem MP3-Dateien spielen kann, die ich gleich auf das Gerät kopiere. Wenn doch nur alles so einfach wäre...

Für die Geeks: So ein iPod hat eine Partitionstabelle. Da kann man doch bestimmt auch wunderbar drauf rumspielen, oder?

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

HTML-Tags werden in ihre Entities umgewandelt.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

BBCode-Formatierung erlaubt
Formular-Optionen
tweetbackcheck