Skip to content

Überraschung per Post

Der Landesbetrieb Verkehr hat mir mal wieder geschrieben, weil ich am Freitag das augenäztliche Gutachten von letzter Woche noch abgegeben habe. Und zwar wird mir einerseits nochmal bestätigt, dass mir das Gutachten eine ausreichende Sehfähigkeit bescheinigt hat. Andererseits müsse der lbv nun darüber befinden, ob ich auch in Zukunft weitere Gutachten abgeben müsste. Im Brief heißt es dazu, es seien keinerlei Tatsachen bekannt geworden, die Schlüsse auf eine Minderung meiner Eignung zulassen würden. In Anbetracht dieser Tatsache, und der Tatsache, dass die bisherigen Befunde mir ja ausreichende Fahrtauglichkeit bescheinigt haben, ist man bereit, "auf weitere Attestvorlagen zu verzichten". 

Für alle Fälle verweist der Brief noch af meine Eigenverantwortlichkeit, und darauf, welche Strafen drohen können, wenn man nicht fahrtauglich ist, aber trotzdem ein Fahrzeug führt.

Kurz zusammengefasst: Ich brauche keine weiteren augenärztlichen Gutachten einreichen, und soll schlichtweg selbst darauf achten, ob ich genug sehe. Das finde ich nun einfach mal gut.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

TK am :

Sehr schön, Glückwunsch. Und ich staune, dass das von Freitag auf Dienstag erledigt wurde. Da arbeitet wohl jemand mit Warp-Antrieb... :-O oder du hast einen Sachbearbeiter, der nur für dich zuständig ist.

Andre Heinrichs am :

Naja, der Briefstempel (Selbststempler?) deutet sogar auf Montag hin. Von daher war da wohl ein eher einfacher Fall, den die Frau einfach vom Tisch haben wollte, vermute ich.

Kommentar schreiben

HTML-Tags werden in ihre Entities umgewandelt.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

BBCode-Formatierung erlaubt
Formular-Optionen
tweetbackcheck