Skip to content

Zweihundertneunzehn

Dank meines Spamfilters muss ich den per elektronischer Post versendeten Sondermüll zwar nicht zur Kenntnis nehmen, aber mein Server hat zwischen gestern Mittag und heute Mittag 219 Mails mit Werbemüll aussortiert. Der Mist wird wohl auch immer mehr. Leider.

Trackbacks

Compyblog am : Zahl des Tages

Vorschau anzeigen
Die heutige Zahl des Tages: 209. Immerhin zehn weniger als gestern. Ich bin ja so begeistert über den ganzen Werbedreck. Nicht.

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Michael am :

Bei einer großen Spamwelle im Netz, hat man mich mit Mails im 5-stelligen Bereich beglückt, und das innerhalb weniger Stunden.

Andre Heinrichs am :

Wie gut waren denn die Filter, und wie sehr hat der Server (oder derer mehrere) gestöhnt?

Kam da noch irgendwas durch?

Michael am :

Wozu filtern, kostet nur Serverlast :-D Thunderbird hatte die E-Mails mit Bravur gefiltert, obwohl, das leeren des Papierkorbs hat ewig gedauert.

Andre Heinrichs am :

Thunderbird als einziger Filter war mir früher schon unzureichend. Meine heutige Empfehlung ist SpamAssassin zusammen mit dspam. Die erwischen bei mir genau den Müll, den ich bekomme. Deswegen fass ich meinen Server auch nicht an.

Kommentar schreiben

HTML-Tags werden in ihre Entities umgewandelt.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

BBCode-Formatierung erlaubt
Formular-Optionen
tweetbackcheck