Skip to content

Gerüst-et

Die Gerüstbauer waren wieder aktiv und haben im Lauf des Tages das lustige Außengerüst weiter erhöht. Damit habe ich jetzt vor meinem Wohnzimmerfenster eun Baugerüst, und vor dem Küchenfenster sogar ein Gerüst mit festeingebauter Leiter, mit der die Bauarbeiter eine Gerüstebene weiter nach oben kraxeln können. Besonders fest scheint das Gerüst aber nicht verankert zu sein, bei einem kurzen Test konnte ich das Gerüst jedenfalls in recht starke Schwingungen versetzen. Ich hoffe doch mal, dass die Gerüstbauer beim Fertigbasteln noch ein paar Befestigungen zwischen Gerüst und Haus anbringen. Sonst könnte einer der nächsten Herbststürme glatt das Gerüst an die Hauswand krachen lassen.

Trackbacks

Compyblog am : Weiter gerüstet

Vorschau anzeigen
Auch heute waren die Gerüstbauer wieder aktiv. Die Hauswand, an der meine beiden Fenster liegen, ist jetzt jedenfalls ziemlich vollständig eingerüstet. Außerdem haben die Gerüstbauer eine Reihe Haken in die Hauswand gebastelt, eins davon ziemlich dic

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

doppelfish am :

Nana, nicht meckern! Mitbloggen!

Gut, der Unterschied ist minimal ...

Andre Heinrichs am :

Heute war's aber schon zu dunkel. Und den Rest der Woche werde ich wohl auch kaum Licht antreffen, wenn ich hier bin.

TK am :

QUOTE:
Besonders fest scheint das Gerüst aber nicht verankert zu sein, bei einem kurzen Test konnte ich das Gerüst jedenfalls in recht starke Schwingungen versetzen.

Mal gucken, ob es schon fest ist ... uuups!! :-D

Andre Heinrichs am :

Hey, wer mir ne Gerüststange in Greifreichweite platziert, braucht sich nicht wundern, wenn ich da auch mal dran rumhantier.

doppelfish am :

Aus der Tatsache, daß das Gerüst noch vor Deiner Nase steht, darf man also schließen, daß die Bauarbeiter da gute Arbeit geleistet haben?

Andre Heinrichs am :

Nein. Ich hatte einfach nicht genug Spinat in der Blutbahn.

Kommentar schreiben

HTML-Tags werden in ihre Entities umgewandelt.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

BBCode-Formatierung erlaubt
Formular-Optionen
tweetbackcheck