Skip to content

ComPod #77: Uhr-Laub - Teil 3

Fragen wollen beantwortet werden.

Im dritten Teil des dieswöchigen dreiteiligen Podcasts erzähle ich von einer bestimmten Suche nach einer bestimmten Software, die ich als Aufgabe für meinen Urlaub angenommen habe, und was genau mit dem Shuttle los ist. Außerdem bekommt auch noch der Hoppe sein Fett weg. Musik steuert hier Blind Divine mit 'Find The Cure' bei, und zum Abschluss gibt es dann wieder eine zungenbrechende multinationale Schachtel zur Aufbewahrung von Streichhölzern.

Länge: 38:36, 35,3 MB.

Feedback hier oder bei Podster ist übrigens immer noch ausdrücklich erwünscht. ;-) Bei iTunes könnt ihr den ComPod inzwischen auch ganz einfach abonnieren.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

doppelfish am :

Re: Cut-Off-Sensoren:
CODE:
/\* can't happen \*/

Andre Heinrichs am :

Naja, zum letzten Abbruch hab ich inzwischen was gehört: Wenn die Sensoren schon beim Start melden, der Tank wäre leer, werden die Triebwerke sofort abgeschaltet. So ein Shuttle fällt ohne Antrieb dann aber ziemlich schnell runter. Das hat eben keinen Aufzug.

doppelfish am :

Hahaha, ich kann's mir lebhaft vorstellen. "10 ... 9 ... 8 ... Jungs, habt ihr eigentlich vorher aufgetankt? Nicht? Schiiiiet."

Andre Heinrichs am :

Naja, ab -30 läuft der Countdown automagisch unter Kontrolle des Shuttle. Da die Haupttriebwerke erst 6.5 Sekunden vor dem Start zünden, könnte man bei -7 immer noch abbrechen.

Aber überleg mal, was passiert, wenn bei +30 die Triebwerke abgeschaltet werden.

doppelfish am :

"... komm, wir fahren schnell zurück."
Kein Problem, wenn man gut einparken kann.

Andre Heinrichs am :

Einparken geht mit dem Shuttle aber nur im Orbit. Und da muss man erstmal hinkommen, so ganz ohne Aufzug.

Kommentar schreiben

HTML-Tags werden in ihre Entities umgewandelt.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

BBCode-Formatierung erlaubt
Formular-Optionen
tweetbackcheck