Skip to content

Überraschung

Ich habe beschlossen, dass die FAQ, die ich bis jetzt zusammengeschrieben habe, einfach mal der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden können. Verbesserungsvorschläge sind genau wie weitere Fragen willkommen.

Blog-FAQ: Kommentare

F: "Auch wenn es hier nicht so recht reinpaßt--"

A: Die einfachste Lösung für alle besteht darin, dass Ihr bei einem Beitrag kommentiert, wo die Frage thematisch passt. Unter Umständen (wenn der Beitrag schon älter ist), muss der Kommentar erst freigeschaltet werden, bevor er für Andere sichtbar ist. Wenn Ihr allerdings in einem anderen Beitrag kommentiert, bedeutet das Extra-Arbeit, weil dann der Kommentar erst kopiert und bei einem thematisch passenden Beitrag wieder eingefügt werden muss.

F: Wie kann ich auf einen anderen Kommentar antworten?

A: Dazu gibt es unter jedem Kommentar den 'Antworten' oder 'Reply'-Link. Wenn Ihr dort draufklickt, wird im Kommentar-Formular das Feld 'Antwort zu' so ausgefüllt, dass Euer neuer Kommentar dem Kommentar, auf den Ihr antwortet gleich zugeordnet wird*. Außerdem springt das Browser-Fenster gleich zum Kommentar-Formular, so dass Ihr nicht erst blättern müsst.

*technischer Hinweis: Diese Funktion verwendet JavaSkript. Wenn Ihr JAvaSkript (oder Skripts generell) abgeschaltet habt, funktioniert das nicht.

F: Muss ich Beiträge kommentieren?

A: Im Prinzip nein. Viele Blogschreiber empfinden es aber als höflich, wenn Leser sich auch zu Blogeinträgen äußern, denn wir wollen ja nicht "ins Leere reden", also beteiligt Euch als Blogleser auch mal :-)

Blog-FAQ: Links

F: Wie kann ich einen Link zu einer anderen Seite in einen Kommentar setzen?

A: Dafür gibt es den so genannten BBCode. BBCode ist ein System, mit dem man Texte formatieren kann, um unter Anderem Links zu erstellen. Eine ausführliche Dokumentation kann man zum Beispiel hier nachlesen.

Kurz zusammengefasst gibt es zwei Möglichkeiten, um Links zu erzeugen: Wenn man die Adresse, auf die verlinkt werden soll direkt sehen können soll, empfiehlt sich die Form [url] http://www.phpbb.com/phpBB/faq.php?mode=bbcode [/url] (aber ohne die Leerzeichen). Eine Möglichkeit, per frei wählbarem Text auf eine Seite zu verweisen ist diese: [url= http://www.phpbb.com/phpBB/faq.php?mode=bbcode]Text[/url] (Auch wieder ohne die Leerzeichen)

F: Ich habe mich an diese Form gehalten, aber der Code erscheint einfach nur als Text. Was kann ich da machen?

A: Es gibt ein paar Zeichen, die zwar in Internetadressen vorkommen können, die aber von der Link-Umwandlung nicht anerkannt werden. Dazu gehören das Komma-Zeichen, das Plus-Zeichen, sowie Klammern. Es gibt aber eine Möglichkeit, wie eine Adresse, die solche Zeichen enthält doch verlinkt werden kann: Zum Beispiel kann man bei Tinyurl.com eine Adresse eingeben, die dann in eine andere Adresse 'umgewandelt' wird. Aus der BBCode-Adresse oben wird zum Beispiel http://tinyurl.com/dorxx
Diese Adresse enthält keine unerlaubten Zeichen mehr, und kann ganz einfach als Link-Adresse verwendet werden.

Blog-FAQ: Captchas

F: Ich sehe nur 'CAPTCHA 1CAPTCHA 2CAPTCHA 3CAPTCHA 4CAPTCHA 5' als Spamschutz-Grafik?

A: Das liegt wahrscheinlich daran, dass der Browser-Cookie nicht korrekt angekommen ist. Damit die Captchas funktionieren, müssen Cookies im Browser zugelassen sein.

F: Warum muss ich diese komischen Zeichen überhaupt eingeben?

A: Diese Grafiken dienen dazu, automatisch erzeugte Kommentare (unerwünschte Werbung, Spam) zu verhindern. Das führt uns dann auch gleich zur nächsten Frage:

F: Warum sind diese Zeichen so schwer lesbar?

A: Das ist beabsichtigt, um die automatisierte Erkennung der Zeichen zu verhindern. So soll sichergestellt sein, dass nur menschliche Kommentatoren kommentieren können. Für automatisierte Kommentare ist das einfach zu kompliziert.

Blog-FAQ: Fragensammelstube

Ich wurde von Björns Mitarbeiterin gebeten, doch eine FAQ (Frequently Asked Questions)-Liste zu erstellen. Um möglichst viele Fragen abdecken zu können, brauche ich allerdings Eure Unterstützung: Also, welche Fragen wollt Ihr beantwortet haben, was wolltet Ihr schon immer wissen, habt Ihr Euch aber nie getraut zu fragen?

Fragen, die Den Shopblogger speziell betreffen, kann ich allerdings nicht sinnvoll beantworten, dafür kenne ich mich bei Björn bei Weitem nicht genug aus. Die Fragen fragt Ihr vielleicht besser bei Björn :-)

Noch ein Feature

Ich habe eben noch ein weiteres Tool in das Blog eingebastelt: Eine neue Statistikfunktion. Normalerweise würdet Ihr davon nichts mitbekommen, aber diese Statistik bringt auch eine Anzeige für Besucher mit, die ich im Moment in der Sidebar rechts unter den Tags untergebracht habe. Die Zahlen der Besucher für den laufenden Monat sind verständlicherweise nicht sehr realstisch, da die Statistik erst seit der Installation zählt. Ab Montag, werden die Zahlen dann aber realistisch sein. Das schöne an dieser Statistik ist, dass sie jeden Zugriff auf das Blog erkennen kann, weil sie eben direkt in das Blog integriert ist. Dadurch kommt es dann auch zu Abweichungen gegenüber anderen Zählern, wie zum Beispiel dem Blogscout, der Zugriffe ja nur indirekt über einen kleinen Codeschnipsel erfassen kann.

Kleines Feature

Ich habe eben mal in das System eine Funktion eingebastelt, mit der man sich für einen bestimmten Beitrag die Kommentare als RSS-Feed holen kann. Das funktioniert über den Link 'Kommentare zu diesem Beitrag (RSS)' in der Fußzeile des jeweiligen Beitrags (Nur in der Voll-Ansicht). Wer das nachbasteln will, findet eine 'Bastelanleitung' von Garvin im S9y-Forum.

Kommentare und Anregungen dazu sind natürlich immer gern gesehen :-)

Noch einer

Mir scheint, es ist die Saison der kleinen Hunde. Kürzlich habe ich doch beim Einkaufen einen fotografiert, und heute ist mir schon wieder einer aufgefallen:

Irgendwie ist der ja auch niedlich.

Freitags-Baustellen Teil 3

Auf der jüngsten Baustelle (die man sich hier und hier schon ansehen konnte) ist die Zeit natürlich auch nicht stehen geblieben:

Schon aus der Ferne sieht man, dass da was steht.

Wenn man näher herangeht, sieht man Hauswände, die vor zwei Wochen noch nicht da waren.

Auf der anderen Seite kann man dieses Bild sehen.

Das Schild, was darauf hinweist, dass sich dort eine Baustelleneinfahrt befindet, die "Tag und nacht" freigehalten werden soll, was von Baufahrzeugen zugeparkt ist, habe ich dann lieber nicht fotografiert. Die Bauarbeiter haben mich auch so schon ziemlich unfreundlich angesehen.

Kurze Unterbrechung

Bevor ich mit den Baiustellen weitermache, möchte ich noch kurz auf dieses Straßenreinigungsfahrzeug hinweisen, was wirklich gründlich die Straßen putzt:

Straßenputzer wäscht nicht nur sauber, sondern rein :-)

Freitags-Baustellen Teil 1

Es ist mal wieder Zeit, die Baustellen zu besichtigen. Ich war eben schon da, und habe (natürlich) mal wieder ein paar Fotos mitgebracht. Hier geht's also mit der Brücke(die bisher so, so und so aussah) los:

Wenn man es nicht weiß, sieht man dem Bild nicht an, dass da bis vor Kurzem noch gebaut wurde.

Das Ganze kann man etwas deutlicher sehen, wenn man näher an die Straße herangeht.

Was mag das wohl bis vor zwei Wochen noch gewesen sein?

"Freitags-Baustellen Teil 1" vollständig lesen

Kein Fussball

Wenn ich diesen Eintrag im Markenblog richtig verstehe, dann wurde heute beschlossen, dass sowohl die Marke "Fussball WM 2006" als auch "WM 2006" zumindest für einige Warenbereiche gelöscht. Das dürfte dann die Möglichkeit eröffnen, dass auch Firmen, die nicht zum auserwählten Kreis der Sponsoren der FIFA-WM gehören, diese Begriffe für eigene Produkte beziehungsweise Leistungen verwenden können. Das dürfte dann ja auch auf die Firma zutreffen, über die ich vor einiger Zeit schonmal berichtet habe.

Jetzt müsste nur noch jemand den Verantwortlichen stecken, dass über die beiden Marken entschieden wurde. Aber vielleicht kommen die Verantwortlichen noch von selbst darauf.


Nachtrag: Nachdem über die Meldung auch in diversen anderen Anwalts-Blogs berichtet wurde, sieht es so aus, dass die Marke "Fussball WM 2006" gelöscht wurde, aber die Entscheidung über die Marke "WM 2006" an das Bundespatentgericht zurück verwiesen wurde. Ich hoffe jetzt also, dass diese Marke auch gelöscht wird.

tweetbackcheck