Skip to content

Smartie fast schon günstig

Heute war mein Smartie den Tag über in der Werkstatt. Angekündigt war, dass die Heckscheiben gewechselt, irgendwas an der Hochdruckpumpe im Motor gewechselt werden müsste, sowie die Klimaanlage aufgefüllt, und dann nach einem Leck gesucht werden müsste. Nachdem der Mann heute Urlaub hatte, der mich letzten Monat betreut hatte, war ich bei einem seiner Kollegen. Der meinte, die Heckfenster müssten gar nicht komplett erstzt werden, und eine leicht undichte Hochdruckpumpe müsste nun wirklich nicht ausgetauscht werden, insbesondere, wo das dann Kosten in Höhe von rund 900 Euro nach sich ziehen würde. Wenn ich ein paar hundert Euro Kosten sparen kann, ist mir das nun nicht unbedingt Unrecht, und so habe ich den Wagen mit einem Kostenvoranschlag von rund 600 Euro dagelassen.Zusammen mit einer Rechnung wegen Reifeneinlagerung von 70 Euro durfte ich also 670 Euro einplanen, was deutlich unter der Schätzung lag, die ich erwartet hatte.

Ich habe dann auf den Anruf gewartet, was nun mit der Klimaanlage sei, aber der Anruf kam einfach nicht.

Entsprechend unklar war mir, was ich dann genau erwarten dürfte. Im Smart-Center habe ich dann erfahren, dass der fehlende Anruf eigentlich eher positiv war: Es konnte kein Fehler an der Klimaanlage entdeckt werden. Was auch nicht zu finden war, waren meine Winterreifen, die eigentlich m Wagen hätten befestigt werden sollen. Damit werde ich am Donnerstag nach der Arbeit nochmal vorfahren, damit die Winterreifen installiert werden können, und bei der Gelegenheit auch mal mit UV-Lampe nachgesehen werden, ob und wenn ja, wo der Klimakreislauf undicht ist. nachdem ich mich Freitag schon mit Geld versorgt hatte, habe ich jedenfalls noch ein Bisschen Bargeld, was ich investieren könnte. Wobei ich auch nichts dagegen hätte, mir von dem Geld persönlich etwas zu gönnen.

tweetbackcheck