Skip to content

Hotttritt

Da guckt man mal nicht hin, schon ist Hotte weg. Nach seiner Verbalentgleisung letzte Woche, dass Deutschland doch auch Krieg für freie Handelswege führen sollte, ist Hotte Köhler dann doch mal zurückgetreten. Dummerweise hat sich der Herr Ex-Bundespräsident damit reichlich Zeit gelassen, Konsequenzen aus seinem Bruch des Grundgesetzes zu ziehen. Denn das erlaubt Deutschland nur eine Armee für die Verteidigung, aber eben nicht den Angriff oder die Sicherstellung vom Handel. Da hat wohl jemand Köhler darauf hingewiesen, dass er sich mehr als ungeschickt ausgedrückt hat.Wer lesen kann... Hotte ist also stinkig, weil es Leute gibt, die gewagt haben zu sagen, dass seine Aussage ziemlich danach klingt, als sei sie mit dem Grundgesetz nicht vereinbar. Da wollte Hotte "Respekt vor dem Amt". Bei dem Begriff fällt mir irgendwie Respekt vor eienr Uniform ein, die manche uniformierte Leute verlangen. Und da hat Hotte schlicht nichts zu verlangen, wenn's nach mir geht. Und warum bildet sich eigentlich der Herr Ex-Präsident ein, man dürfe ihn nicht kritisieren? Es ist ja nicht so, als sei Kritik per se ehrverletzend (es sei denn, es wäre mit der Ehre des Angegriffenen ohnehin nicht weit her.

Was mich aber bei Gelegenheit mal interessieren würde: Warum der Herr Ex-Bundespräsident eigentlich das mutmaßlich verfassungswidrig verabschiedete Zugangserschwerungsgesetz ausgefertigt hat. Das hätte er nicht nur aufhalten können, sondern sogar müssen. Hat er aber nicht.


ComPod #211: Kotztritt, Teil 3

Tech, Space, Mafia. Mit iPad, STS-132 gelandet und mehr.

Im dritten Teil des Podcasts für diese Woche befasse ich mich mal wieder mit den Meldungen aus der Technik-Ecke. Mit dabei: TJI: Tauss-Urteil, IBM verteilt Viren, Fanboi (Get A Mac-Kampagne vorbei, Stevenote-Ankündigung, iBooks.app, iPad-Kauf), Space (STS-132 Flug und Landung, Phoenix tot), Froyo One, Mafia (Eircom digitalmordet, iBook-Preisbindung?), LHC: 13 bunch squeezed, Rewe-Datenschubs, RSS-Haftung, Chrome Non-Beta, Atom: Gorlebendlager. Für Musik sorgt dabei Clark Datchler mit dem Titel 'Shattered Dreams'.

Länge: 47:46, 43,8 MB.

Feedback hier, per Mail oder bei Podster ist übrigens immer noch ausdrücklich erwünscht. ;-) Bei iTunes könnt ihr den ComPod übrigens auch ganz einfach abonnieren.

ComPod #211: Kotztritt, Teil 2

Politik. Teil zwei von zwei. Mit Kirche, Banken, BP und mehr.

Im zweiten Teil des Podcasts für diese Woche befasse ich mich mal wieder mit der Politik. Mit dabei: Kirche (Pioten verbieten Schwule, RegensBIEP redet, Jesuiten-Vertusche), Banken (Soffin miest, D-Übersicht, noch mehr Schirm, Spekulationsverbot, HSH-Durchsuchung), statistische Defizit-Senkung, Sicherungsverwahrung (BVerfG, OLG Celle), Tobin-Streit, BDI verlangt, MEP werben für VDS, UK raus aus Afghanistan, BP (Katastrophe eingestanden, US droht, Reps wollen zahlen lassen, BP hat gespart, Topkill), Israbumm, Schwermetall-Lehrer, Innentrottel fordern, Tauss-Anträge. Für Musik sorgt dabei Axel Schneider mit dem Titel 'Simple Kiss'.

Länge: 38:35, 35,4 MB.

Feedback hier, per Mail oder bei Podster ist übrigens immer noch ausdrücklich erwünscht. ;-) Bei iTunes könnt ihr den ComPod übrigens auch ganz einfach abonnieren.

iPad-Ersteindruck

Ich hab gerade mal 6,5 Stunden mit de iPad rumgespielt und dachte mir, ich lass nen ersten Kurzeindruck fallen. Mein erster Gedanke war: Wow, ist das groß (insbesondere die Tastatur). Dann kam 'wow, es dreht sich', als ich iPad etwas schräg gehalten hab. Weil so ein iPad sich ohne aktives Rotation Lock tatsächlich ständig mitdreht. Dann hab ich iPad mal mit NewsRack benutzt, einem Newsreader, der auf dem iPhone mich zwar mit Features überzeugt, aber gerne mal Geschwindigkeitsprobleme entwickelt. Auf dem iPad könnte ich glatt die Option zum Sync beim Starten einschalten, so fix geht das. Und die ganze Zeit bleibt die Anwendung voll nutzbar, im Gegensatz zum iPhone. Aber ich bin ja so langsam davon überzeugt, dass iPhone durch ein Nachfolgemodell ersetzt werden möchte, was in 1,5 Wochen angekündigt werden könnte.

Kommen wir mal zum Gewicht, über das ich viele Beschwerden gelesen hab. Ich finde das iPad nicht schwer (und ich hab schon die schwerere 3G-Variante), keine Ahnung, woran das liegt. Ob ich iPad in einer Bahn stehend nutzen wollen würde, weiß ich nicht, aber es kann durchaus sein, dass das dann eher keine so gute Idee wäre.

Apps hatte ich mir schon ein paar wenige zugelegt, besonders den Outliner, den ich immer für die Podcastnotizen nutze hatte ich schon vor Wochen gekauft, was sich als praktisch erwiesen hat, weil ich den Outliner gleich voll genutzt habe. Dank Synchronisation übers Netz spielen da iPhone und iPad gut zusammen. Sonst habe ich bisher eher Apps, die sowohl iPhone als auch iPad bespielen können, und natürlich iPhone-Apps, aber die machen wirklich keinen Spaß auf dem Pad.

Insgesamt ist eingetreten, womit ich schon gerechnet hatte: Ich bin nicht bereit, iPad wieder loszulassen, so sehr fesselt es mich. Und die Frage, wozu man so ein Gerät gebrauchen könnte, habe ich vor einigen Stunden schon getwittert: Zum Websurfen ist das Gerät definitiv besser geeignet als das 'iPad nano', einfach weil es so groß ist. Und Feedreader lesen und Outline schnitzen gehören für mich definitiv mit zu den Anwendungsfällen. Weitere finde ich bestimmt auch noch, wenn ich mich weiter mit dem iPad beschäftige.

ComPod #211: Kotztritt, Teil 1

Politik. Teil eins von zwei. Mit NRW, Regierung, Kotztritt, Zensur und mehr.

Im ersten Teil des Podcasts für diese Woche befasse ich mich mal wieder mit der Politik. Mit dabei: NRW (CZU besteht auf Rüttgers, Stony will Ampel, Kraft bettelt, Kraft 'droht' mit Neuwahl, Grüne betteln, SPD will präsidieren), Regierung (Abgabenerhöhung, EU-Rettungspaket, BR rettet mit, Hotte in Afghanistan, Walfang, Sparble, Handelskrieg, Kauderhöhung, Barroso kritisiert, Bundeswanze ungenutzt, Hartz-Spar, Hartz-Kompromiss wackelt, Schwafbach autorepeat, Kriegsrechtfertigung), Kotztritt (Antwittung, Nachfolger, Agrar-Tritt, Schwaffier, Tillich), Zensur (BT-Debatte, FDP SH will zensieren). Für Musik sorgt dabei Allison Crowe mit dem Titel 'Silence'.

Länge: 49:46 , 45,6 MB.

Feedback hier, per Mail oder bei Podster ist übrigens immer noch ausdrücklich erwünscht. ;-) Bei iTunes könnt ihr den ComPod übrigens auch ganz einfach abonnieren.

iPad-Kauf: Ansteh-Experience

Heute ist ja iPad-Kauftag. Also habe ich mich knackfrüh (6:22 fuhr der Bus) aufgemacht, um vor dem AEZ zu warten. Freundlicherweise haben die Verantwortlichen im Center Mitleid mit uns gehabt und uns kurz nach 7 nicht im Regen, sondern im Center warten lassen. Fünf vor acht wurde dann die Glasfront vom Apple-Store geöffnet. Danach tat sich hinten in der Schlange erstmal nicht viel. Zwischendurch kamen Store-Appleianer vorbei und verteilen Wasserflaschen, laut einem der Leute, damit wir nicht zu lange bleiben, und Leute von Starbucks versuchten ihre Kaffee-Getränke zu verkaufen, aber eher erfolglos. Immerhin ging es ab und an voran. Kurz vor neun war ich dann am Dransten und durfte meinen Wunsch umsetzen und ein iPad kaufen. Und jetzt bin ich erstmal unterwegs, einen Podcast aufzeichnen. Bericht vom Gerät muss entsprechend warten.

OLG Celle vs. Menschenrechte?

Lese ich diese dpa-Meldung korrekt, dass das OLG Celle meint, Menschenrechte gälten in Deutschland nicht, weil die ja nicht in den Gesetzen vorgesehen seien? Es geht da um nachträglich angeordnete Sicherungsverwahrung, die zum Zeitpunkt der Verurteilung noch gar nicht gesetzlich möglich war. Gegen eine solche nachträgliche Anordnung hatte ein Straftäter bis zum Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte geklagt, wo dann geurteilt wurde, dass die Anordnung ein Verstoß gegen die Europäische Menschenrechtskonvention darstellt. Ich hoffe mal, dpa hat das Urteil verkürzt widergegeben, denn sonst hieße das, die Richter würden gegen Menschenrechte (und damit Artikel 1 des Grundgesetzes) der Straftäter urteilen.

Der Tag vorm iPad

Heute ist offiziell der Tag vor dem Tag, ab dem iPads in Deutschland und weiteren Ländern erhältlich sind. Berichte über Personen, die ihre bestellten Geräte schon geliefert bekommen haben, ignoriere ich so lange, wie ich noch keins in der Hand habe. Morgen werde ich mich jedenfalls früh zum Apple Store begeben, der ausnahmsweise schon 8:00 öffnet. Und wenn dann die Anzahl wartender Personen vor mir abgebaut ist, bin ich hoffentlich Eigentümer eines neuen iPad. Bis dahin muss ich mich aber noch gedulden.

STS-132: Landung

Heute ist der erste Tag, an dem Shuttle Atlantis landen kann. Für die erste Landemöglichkeit muss das Shuttle die Bremstriebwerke um 13:41 MESZ (7:41 US-Ostküstenzeit) zünden und dann 14:48 am Kennedy Space Center zu ihrer vorraussichtlich letzten Landung aufsetzen. Im Moment ist die Wettervorhersage wohl in Ordnung, wenn ich das Landing Blog richtig sehe. Kommt gut heim, Atlantis und Crew!

Update 13:21: Und während ich noch tipp, hat Houston Flight bereits das Go zum Deorbit Burn gegeben. Dann kommt Atlantis glatt bei der ersten Option wieder runter. Gestartet ist sie auch schon bei der ersten Gelegenheit. Schneller Flieger.

Update 14:56: Nach 186 Erdumrundungen ist Atlantis um 14:48 wieder gelandet. Geplant ist, dass dieses Shuttle nicht mehr ins All starten soll. Trotzdem wird sie noch durch die Flugvorbereitung gebracht, weil Atlantis als Rettungsshuttle vorgesehen ist, falls Endeavour bei ihrer letzten Mission zu schwer beschädigt werden sollte um sicher zu landen. Ich erwarte und hoffe aber, dass es nicht dazu kommen wird.

STS-132 Ascent Highlights

Es ist mal wieder soweit: Es gibt ein neues, atembereaubendes (Musik-)video vom Shuttlestart. Und deswegen ist es auch mal wieder einer der seltenen Zeitpunkte, wo ich ein Video direkt im Blog einbinde. Hier ist es, das vermutlich letzte Ascent-Highlight-Video von Atlantis:

Muss ich noch erwähnen, dass das ein Befehl ist, das Video (mit Ton, selbstverständlich) komplett zu sehen? Nein? Dann ist ja gut.

Kotztritt

Laut ZDF-Twitter hat Roland Kotz-Koch seinen Rücktritt zum Jahresende angekündigt. Keine Ahnung, ob das stimmt, aber bei der Gelegenheit dürfte der CDU-Polemiker gleich noch seine Nebenjobs in diversen Aufsichtsgremien (ZDF fällt da spontan ein) auch gleich abgeben. Je schneller, desto besser.

Update: Hier gibt's ne ausführliche Meldung vom ZDF.

Update 2: der hessische Innentrottel Bouffier soll wohl Kochs Nachfolger werden. Der geht ja nun auch nicht als Sympathie-Figur durch.

Update 3: Kochs Begründung: Politik sei nicht sein Leben. Die Umweltministerin zieht dann auch aus der Regierung ab, weil die nur unter Koch ministrieren wollte (WTF?). Und der will noch gar nicht in Rente gehen. Vielleicht verkauft er ja dann Gesetze, oder 'jüdische Vermächtnisse'.

Update 4: Laut HR hat sich die hessische CDU tatsächlich entschieden, den Sympathiebomber Bouffier zu Kochs Nachfolger zu machen. Dann ist wenigstens sichergestellt, dass mir der hessische Ministerpräsident regelmäßig Brechreiz verursacht. Wusste gar nicht, dass das zu dessen Aufgaben gehört.

Bundeswanze ungenutzt

Kann mir mal jemand erklären, warum die Bundeswanze, die doch 2008 angeblich so super wichtig gewesen sein sollte, dass ohne die das BKA-Gesetz nicht einsetzbar gewesen sei, immer noch völlig ungenutzt geblieben ist? War die Wanzenberechtigung am Ende etwa unnötig? Oder sollte mit der Bundeswanze von den ganzen anderen Geheimdienstrechten abgelenkt werden, die das Bundeskriminelle Amt mit der Gesetzesänderung bekommen hat?

Israbumm

Nein, sowas! Es ist ja schon lange ein gut begründetes Gerücht, dass Israel Atomwaffen haben soll. Wie sich jetzt herausstellt, ist das nicht nur ein Gerücht. Rausgekommen ist, dass 1975 Israel Südafrika (damals noch mit der Apartheit) angeboten hat, ein paar A-Bomben zu kaufen. Damit ist sowohl die Frage geklärt, ob Israel Atombomben hat (ja!), und ob die mit den Waffen umgehen können (nein!). Aber Iran ist ja so ein großes Problem, weil die A-Bomben bauen wollen könnten, nicht wahr?

Vielleicht kommt ja jetzt mal jemand auf die Idee, dass Iran gerade wegen der israelischen Atombomben einen gesteigerten Wert darauf legen könnte, sich ebenso zu bewaffnen. Ach ja, wie wäre es übrigens mal damit, Israel in der UN als Staat mit geheimgehaltenen Atombomben offiziell zu missbilligen? 

(via)

ComPod #210: Tobin, Teil 3

Mafia, Space, Tech. Mit STS-132 im Orbit, Google-Fuckup und mehr.

Im dritten Teil des Podcasts für diese Woche befasse ich mich mal wieder mit den Meldungen aus der Technik-Ecke. Mit dabei: Mafia (UK in Eile, Piratenbucht-Urteil, BDZV-LSR-Fail, TWC, Bild ignoriert Urheberrecht, Piratenbucht offline), Space (STS-132 unterwegs, Marsrekord), NExus-Webshop, Google-Fuckup (Street-WLAN-Daten, Hyperventilation, bloß nicht löschen!, StA), Fanboi (Gizmodings, Adobe Open), App-Failalog, LHC 6-bunch, HPalm: 6 Interessenten, 2.1 TB, BGH für SW-Patente, VP8/WebM, Appdate: Twittie, Me404o. Für Musik sorgt dabei Dave Stewart & His Rock Fabulous Orchestra mit dem Titel 'Lily Was Here'.

Länge: 57:38, 52,8 MB.

Feedback hier, per Mail oder bei Podster ist übrigens immer noch ausdrücklich erwünscht. ;-) Bei iTunes könnt ihr den ComPod übrigens auch ganz einfach abonnieren.

tweetbackcheck