Skip to content

ComPod #465: Jahresrückblick 2014, Teil 1

Jahresrückblick. Januar bis April.

Im ersten Teil des Podcasts für diesen Rückblick geht es um die Monate Januar, Februar, März und April.

  • Januar
    • Jahreswechsel
    • Bahnfalla
    • VDS-Nichtgesetz
    • Kiefernhöhlen
    • ISlängerung
    • Cygnus an ISS
    • VDS-Dochsetz
    • VDS-Dochnichtsetz
    • Rosetta
    • 4ndien
    • Augendoc
    • LG Köln rudert
    • iOS 7.0.5
    • Googorola endet
    • Extremismende
  • Februar
    • Bilder-Urteil
    • MS-Chef
    • Fritzgriff
    • Fuck the EU
    • Edathy
    • Death-Klage
    • Frietritt
    • WhatsFace
    • Diäten
    • iOS 7.0.6
    • OS X 10.9.2
    • 3%-Urteil
    • Wulffspruch
  • März
    • Unfall
    • MH370
    • iOS 7.1
    • Krimstimmung
    • Padstellung
    • Mystic
    • Plavan-Urteil
    • NSA-Ausschuss
    • ZDFassung
    • UP24
    • Sojus-Panne
  • April
    • NASA-Nichtopteration
    • Sklavestlohn
    • NSAusschuss
    • VDS-Urteil
    • Heartbleed
    • Plavan gibt auf
    • UN-Bot
    • Droprice
    • Snowtin
    • iOS 7.1.1
    • Betalle
    • OSZobachter
    • Augencheck 30.4.

Für Musik sorgt dabei PS22-Chorus mit dem Titel 'Lanterns'.

Länge: 1:08:47, 63,0 MB.

Feedback hier, per Mail oder bei Twitter ist übrigens immer noch ausdrücklich erwünscht. ;-) In iTunes könnt ihr den ComPod übrigens auch ganz einfach abonnieren, mit einem anderen Podcatcher den Podcast-Feed oder den Bitlove-Feed nutzen.

ComPod #464: 31C3, Teil 3

31c3. Politischer Hacktivismus.

Im zweiten Teil dieses Podcasts geht es um das Zentrum für politische Schönheit und das, was sie tun.

Details zum Vortrag finden sich hier

Für Musik sorgt dabei PS22-Chorus mit dem Titel 'San Francisco'.

Länge: 1:15:46, 69,4 MB.

Feedback hier, per Mail oder bei Twitter ist übrigens immer noch ausdrücklich erwünscht. ;-) In iTunes könnt ihr den ComPod übrigens auch ganz einfach abonnieren, mit einem anderen Podcatcher den Podcast-Feed oder den Bitlove-Feed nutzen.

ComPod #464: 31C3, Teil 2

30c3. Überwachen und Sprache.

Im zweiten Teil dieses Podcasts geht es um Überwachung und Spreche.

Details zum Vortrag finden sich hier

Für Musik sorgt dabei PS22-Chorus mit dem Titel 'Shadow'.

Länge: 1:10:39, 64,7 MB.

Feedback hier, per Mail oder bei Twitter ist übrigens immer noch ausdrücklich erwünscht. ;-) In iTunes könnt ihr den ComPod übrigens auch ganz einfach abonnieren, mit einem anderen Podcatcher den Podcast-Feed oder den Bitlove-Feed nutzen.

ComPod #464: 31C3, Teil 1

31c3. Zur Sprache der Digitalen Patienda.

Im ersten Teil dieses Podcasts geht es um die Digitale Agenda, und was sie wirklich aussagt.

Details zum Vortrag finden sich hier

Für Musik sorgt dabei PS22-Chorus mit dem Titel 'All I See'.

Länge: 1:08:17, 62,6 MB.

Feedback hier, per Mail oder bei Twitter ist übrigens immer noch ausdrücklich erwünscht. ;-) In iTunes könnt ihr den ComPod übrigens auch ganz einfach abonnieren, mit einem anderen Podcatcher den Podcast-Feed oder den Bitlove-Feed nutzen.

Beindate: Weniger Schmerz, mehr schwill

Ich kann ja mal den aktuellen Stand vom Bein dokumentieren: Heute früh hat es zwar weniger geschmerzt, aber das könnte auch daran gelegen haben, dass ich einen Anfall von Kopfschmerz mit einer Ibu beworfen hatte. Nachdem ich wieder zuhause war (um 11:30 ging immerhin der 31C3 weiter), konnte ich mich auch bewässern (vulgo: Duschen), ohne, dass es zu Problemen gekommen wäre. Das Bein mochte zwar immer noch nicht ernsthaft gebeugt werden, aber damit kam ich klar. Dann ist mir einige Stunden später aufgefallen, dass der Schmerz immer noch erträglich war, und da konnte die Ibu dann nicht mehr für für verantwortlich gemacht werden. Dafür fühlt sich das Bein weiter nicht gesund an, da ist wohl vor allem der Unterschenkel geschwollen. Das tut zwar nicht ernsthaft weh, ist aber trotzdem unerfreulich. Wobei ich immerhin die Richtung schon mal als Fortschritt einstufe. Wenn die Schwellung noch abhauen würde, wäre mir das Recht, dann könnte ich wieder normal rumlaufen. Und müsste nicht doch noch bei nem Arzt vorbeilaufen.

Gittersitz

Eine Meldung, über die ich nur Kopf schütteln kann: In der französischen Stadt Angouleme kam jemand auf die Idee, um Sitzbänke Käfige aufzubauen, damit niemand die Bänke zur Übernachtung nutzt. Die Käfige werden zwar jetzt abgebaut, aber nicht, weil die Stadtoberen plötzlich Verständnis haben für Menschen, die sonst auf dem Boden nächtigen müssen. Nein, der Grund ist, dass Jugendliche in die Käfige eingebrochen sind und sich da fotografiert und das im Netz veröffentlicht haben.

ComPod #463: Snowdzial

Snowden, Ellsberg und Gespräch.

Im Podcast hier gibt es ein Gespräch zwischen Whistleblowern.

Für Musik sorgt dabei PS22-Chorus mit dem Titel 'The Architect'.

Länge: 1:33:50, 86,0 MB.

Feedback hier, per Mail oder bei Twitter ist übrigens immer noch ausdrücklich erwünscht. ;-) In iTunes könnt ihr den ComPod übrigens auch ganz einfach abonnieren, mit einem anderen Podcatcher den Podcast-Feed oder den Bitlove-Feed nutzen.

Bein-Autsch

Aus der 'Och nööö'-Ecke hab ich noch was: Seit ein paar Tagen hatte ich am linken Oberschenkel ein Stelle, die bei Muskelbewegungen leicht geschmerzt hat, und auch wenn man die gedrückt hat. Hab ich mir erstmal nicht viel bei gedacht, aber gestern Nachmittag (als ich wieder zuhause war, nachdem ich ne Weile rumgelaufen bin), dehnte sich die empfindliche Stelle so weit aus, dass ich das Bein nicht mehr belasten wollte, weil das dann auch geschmerzt hat. So spontan fallen mir ja zwei Ursachen ein: Entweder ist das wieder eine Thrombophlebitis, oder das ist wieder eine Entzündung innen drin. Dummerweise tut mir das Bein nicht den Gefallen, mit roter Haut auf eine Entzündung hinzudeuten. Ich überlege noch, unter welchen Umständen ich mich mit dem Bein im Krankenhaus einfinden wollte. Die Nacht war ziemlich schlafarm, weil ich immer wieder aufgewacht bin, herzhaft geschwitzt hab, und auch insgesamt nicht sonderlich glücklich bin mit der Lage.

Update 15:33: Ich war heute wieder draußen, wr um einiges langsamer als sonst, aber immerhin unterwegs. Und inzwischen hat das Bein sich auch Rötungen eingefangen, so dass ich mich im Glauben bestätigt sehe, dass das nur eine Entzündung sein könnte. Die Frage, wann ich mich damit mal zum Krankenhaus schleppen könnte, habe ich mit 2.1., nachmittags beantwortet. Wenn's nicht vorher schlimmer (ider vielleicht wieder besser) wird. Wobei ein einfaches Antibiotikum eigentlich kein Krankenhaus braucht, das sollte Hausdoc noch hinbekommen. Wenn die mal wieder da sind. Ich will jedenfalls nicht dringend ins Krankenhaus, finde das ganze Geautsch aber auch nervig. 

GCHMIMIMI

Aus der 'Heul doch!'-Ecke stammt die Meldung, dass der britische Schnüffeldienst nach von anonymen Quellen verbreiteten, unbewiesenen Behauptungen Personen und Organisationen nicht mehr beschnüffeln kann, weil die ja von der Schnüffelei wüssten. Und daran wäre bekanntlich Snowden Schuld. An solchen anonymen, unbewiesenen Heulereien ist dummerweise viel zu wenig überprüfbar, als dass ich die normalerweise hier erwähnen würde. Aber weil Weihnachten ist, gibt es von mir ein herzhaftes "Dann heult doch!" dazu.

Sonsur

Meldung aus der 'so nicht!'-Ecke: Sony Entertainment, die Firma, die vor ein paar Wochen in den Medien damit auftauchte, dass deren Rechner von Unbekannten ausgelesen und manipuliert wurden. Dabei sind auch größere Mengen Daten entkommen, die eigentlich nicht für die Öffentlichkeit bestimmt waren. Sony ist das wohl peinlich, aber noch nicht peinlich genug, weshalb deren Vertreter verlangen, Twitter solle bestimmte Bilder und ganze Accounts entfernen. Nur zur Erinnerung: Es ist noch keine zehn Jahre her, dass eine Firma aus dem Sony-Konglomerat auf einer Musik-CD ein Stück Schadsoftware auslieferte, damit man die Musik der CD nicht digital auslesen möge. Von rituellellen Selbsttötungen von Sony-Managern als Folge davon habe ich zumindest nichts gehört. Mal ganz davon abgesehen, dass die US-Regierung jetzt ganz sicher sein will, dass nur Nordkorea als Täter in Frage käme. Was an Hintergründen öffentlich ist, reicht jedenfalls anderen Personen nicht aus, um auf einen bestimmten Täter oder gar einen Staat zu zeigen. Ob Herr Obama vor seiner Äußerung wohl mal bei seinen Staats-Hackern der NSA gefragt hat?

Also: Hey, Sony! Hey, Herr "Kleingeld, an das ich glauben kann"! Haltet mal die Füße still, ihr habt nicht die moralische Überlegenheit, jemanden zu verurteilen!

Pressgida

Meldung aus der 'sowas kann man sich gar nicht ausdenken'-Ecke: Letzte Woche hat eine NDR-Sendung Interviews mit Personen veröffentlicht, die auf einer Pegida-Demonstration mitliefen (Pegida steht für "patriotische Europäer gegen die Islamisierung des Abendlandes"). Danach kam raus, dass eine der nicht sonderlich intelligent wirkenden Personen ein sogenannter Journalist war, der früher beim NDR, inzwischen bei RTL tätig war. Das hat den sogenannten Journalist aber nicht davon abgehalten, sinnarme Aussagen in Mikrofon und Kamera zu verbreiten. Reaktion vom NDR: Ups. reaktion von RTL: Geh weg, bist gekündigt.

Insgesamt wirft das ganze Ding die Frage auf, wie viele der selbsternannten Pariotischen Europäer wirklich "Angst" vor "der Islamisierung" haben, und wie viele nur dumpfe Mitläufer sind, den Islam-Hassern aber durch ihre Anwesenheit mehr Glaubwürdigkeit vermitteln. Und wie viele bescheuerte Journalisten sich noch in der Menge verstecken.

UMTLoch

Da wirft der Congress schon seine Schatten voraus: Im Mobilfunknetz wurde schon ein Sicherheitsloch bekannt. Soweit ich das verstanden habe, bietet das Verwaltungsprotokoll SS7 eine Möglichkeit, dass jemand sich die Schlüssel zur Verschlüsselung im UMTS-Netz geben lassen kann. Dann muss man nur noch die über Funk getauschten (verschlüsselten) Daten mitscheinden, und kann die dann mit den Schlüsseln bewaffnet entschlüsseln. Damit kann also ein Angreifer, der per SS7 in ein Netz greifen und rohe Übertragungsdaten speichern kann, absolut alle Übertragungen abhören. Warum nur fallen mir da die Geheimdienste ein, die Mittel und Willen haben, genau das zu tun? Und warum ist so ein riesiges Sicherheitsloch nicht schon vor Jahren aufgeflogen? Vermutlich hat noch nie jemand mal ernsthaft nachgesehen, ob Geheimdiensttaugliche Sicherheitslöcher in den Mobilfunkstandards stecken.

Merken wir uns also mal vor: Nachdem der alte Verschlüsselungsstandard A5/1 reduziert wurde auf eine Gigabyte-große Tabelle, muss dessen Nachfolger gar nicht angegriffen werden, weil Mobilnetze die Schlüsseldaten ohnehin jedem geben, der freundlich fragt. Wie mag das wohl bei LTE aussehen? Dass da irgendwas sicher wäre, glaube ich jedenfalls nicht.

ComPod #462: Edathfertigung, Teil 3

Tech, Mafia. Mit 8.1.3rücht, Spanbettel, Aussicht für die nächsten Folgen und mehr.

Im dritten Teil des Podcasts für diese Woche befasse ich mich mal wieder mit den Meldungen aus der Technik-Ecke. Mit dabei: 

  • Fanboi
    • 10.10.2b3
    • Magnarn
    • 8.1.3rücht
    • DRMntlastung
    • MWStPassung
    • 8.2b3
  • Mafia
    • Spanbettel
    • Mafpagne
    • Drohny
    • Lügenschutzinger
  • GifTube
  • Space
    • Venus Endpress
    • Kepler
  • Werbpöbel
  • ICANNgriff
  • Am Ende

Für Musik sorgt dabei PS22-Chorus mit dem Titel 'Christmas Song' und 'Percy the Puny Poinsettia'.

Länge: 47:09, 43,2 MB.

Feedback hier, per Mail oder bei Twitter ist übrigens immer noch ausdrücklich erwünscht. ;-) In iTunes könnt ihr den ComPod übrigens auch ganz einfach abonnieren, mit einem anderen Podcatcher den Podcast-Feed oder den Bitlove-Feed nutzen.

ComPod #462: Edathfertigung, Teil 2

Politik. Teil zwei von zwei. Mit Regierung, Wirtschaft und mehr.

Im zweiten Teil des Podcasts für diese Woche befasse ich mich mal wieder mit der Politik. Mit dabei: 

  • Regierung
    • Missverhofer
    • MerTIP
    • Maudatenmini
    • Quelldathy
    • EUnmaut
    • NPschwesteil
    • CSaut
    • Pegidistanz
    • Sichersetz
    • Mautschiss
    • Erbteil
    • Erbisterium
    • Edathfertigung
  • Wirtschaft
    • Drohamtenbund
    • Leaxklage
    • Mehtritt
    • GDurchL

Für Musik sorgt dabei PS22-Chorus mit dem Titel 'The Fighter'.

Länge: 42:25, 38,9 MB.

Feedback hier, per Mail oder bei Twitter ist übrigens immer noch ausdrücklich erwünscht. ;-) In iTunes könnt ihr den ComPod übrigens auch ganz einfach abonnieren, mit einem anderen Podcatcher den Podcast-Feed oder den Bitlove-Feed nutzen.

ComPod #462: Edathfertigung, Teil 1

Politik. Teil eins von zwei. Mit Terror, Schnüffelei und mehr.

Im ersten Teil des Podcasts für diese Woche befasse ich mich mal wieder mit der Politik. Mit dabei: 

  • Terror
    • Terralgemeinerung
    • Flüchzünd
    • Ulbigma
    • Brilter
    • Hetzwarnister
    • Gauckteil
    • Foldruck
    • Entflüge
    • Sydney
    • CIeiter
    • Prügelwurf
    • Vatibit
    • HamaGH
  • Schnüffel
    • Snowglehnung
    • Nebenlaubnis
    • Oslocatcher
    • Kiesepöbel
    • CIAND
  • Ignoranzteil
  • Kubot

Für Musik sorgt dabei PS22-Chorus mit dem Titel 'The Fighter'.

Länge: 49:19, 45,2 MB.

Feedback hier, per Mail oder bei Twitter ist übrigens immer noch ausdrücklich erwünscht. ;-) In iTunes könnt ihr den ComPod übrigens auch ganz einfach abonnieren, mit einem anderen Podcatcher den Podcast-Feed oder den Bitlove-Feed nutzen.

tweetbackcheck