Skip to content

Don't care

Letzte Woche gab es mal wieder neue Skandale aus USA. Da hat ja die Regierung angeordnet, dass Personen, die unerlaubt einreisen getrennt werden sollten, was besonders bei Eltern und deren Kindern blöd ist. Gerade wenn die Kinder noch sehr jung sind, ist das auch noch ganz besonders dreist. Der Trampel hat erst behauptet, dass er da gar nichts tun könne, das wäre schließlich das Gesetz, und die Demokraten wären ja Schuld. Formal ist das Gesetz wohl tatsächlich unter dem demokratischen Präsidenten Clinton zustande gekommen, allerdings wurde das bisher immer so ausgelegt, dass Minderjährige, die ohne Eltern einreisen gesondert behandelt wurden. Wenn nun die Grenzsoldaten Kinder ihren Eltern wegnehmen, braucht sich niemand auf vergangene Regierungen berufen.

Die Echauvage ging da bis Mittwoch soweit, dass der Trampel dann angekündigt hat, irgendwas zu unterschreiben. Weil, das darf so ein US-Präsident ja. Soweit ich das verstanden habe, wurde damit die Praxis eingeschränkt, dass Kinder und Eltern getrennt werden. Den bereits getrennten Kindern und Eltern ist damit aber auch noch nicht geholfen.

Und dann gab es noch am Donnerstag einen Ausflug von Menalia (oder so ähnlich) Trump, die aktuell mit dem Trampel verheiratet ist. Aus Gründen, die mir nicht offensichtlich sind, trug Frau Dumpf einen Mantel, der mit dem Spruch beschmiert war "I DON'T CARE. DO U?" über dessen Interpretation mir noch keine allgemeine Meinung begegnet ist. Worum kümmert Frau Dumpf sich nicht? Die Kinder, die ihren Eltern weggenommen wurden? Irgendwas anderes?

Es sieht jedenfalls so aus, als sei Mitgefühl mit der Frau unangebracht. Da gab es ja Theorien, dass ihre seltenen öffentlichen Auftritte und ihr Verhalten eine gewisse Distanz zum Trampel zeigen würden. Aber wer mit solch einer Botschaft auftritt braucht nicht auf Mitgefühl hoffen.

tweetbackcheck