Skip to content

Hallerror

Die Nachrichten letzten Mittwoch wurden dominiert von einem Vorfall aus Halle, wo bei einem Terroranschlag zwei Personen getötet wurden. Was am Tag danach, wo ich das hier schreibe, klar ist: Der (vermutlich) allein handelnde Täter ist Rechtsextremist, Deutscher, und hat die Tat live gestreamt als Video. Darin soll er vorher auch seine Gesinnung betont haben. Ursprünglich wäre das Ziel wohl eine Synagoge gewesen, deren Tür der Täter aber nicht überwinden konnte, und so hat er dann in einem Dönerladen zwei Personen erschossen. 

Die Reaktionen sind wie üblich schwach: das Afd-nahe Papiererzeugnis entblödet sich nicht, die Aussagen des Täters komplett zu zitieren, Einsätze der Polizei live zu berichten, obwohl die darum gebeten hatte, genau das nicht zu tun, und ansonsten den Begriff Terror zu vermeiden. Ähnlich verhält sich der Chef einer der Polizeigewerkschaften, der verkündet, wegen der ganzen Maßnahmen gegen Terror hätte man ja nichts gegen Rechtsterror unternehmen können. Die Politik ist am Donnerstag früh noch nicht aufgefallen, wenn man von Sprechhülsen des Abnick-Onkels Eikonal-Foltermeyer absieht.

LimbKW

Und dann gab es vor einer Woche wieder einen Fall, wo ein Volltrottel einen LKW geklaut hat, und dann irgendwo reingefahren ist. Da ist dann bei einer nicht näher genannten, Kinder fressenden Nachrichtenagentur wieder das passiert, was beim Verspeisen von Kindern passiert: Irgendwem sind alle Sicherungen durchgebrannt, und jene Nachrichtenagentur hat hektisch verbreitet, der Fahrer habe dann "Gott" gesagt. Kurz danach hat die selbe Agentur dann vermeldet, dass die Polizei von derartig vorzeitigen Nachrichtenergüssen abrate. Ob die Agentur das auch der Agentur mitgeteilt hat, hat die Agentur aber nicht vermeldet.

Als Nachrichtenbeobachter schaue ich mir sowas an, und wundere mich nur noch, wen solche Agenturen mit ihren hektischen Eilergüssen erreichen wollen.

ComPod #727: Hallerror, Teil 2

Politik. Teil zwei von zwei. Mit Regierung, Wirtschaft und mehr.

Im zweiten Teil des Podcasts für diese Woche befasse ich mich mal wieder mit der Politik. Mit dabei:

  • Regierung
    • Klimtik
    • Rüstenehmigung
    • Solihofer
    • Schwächsetz
    • Rüstexplus
    • Mermenti
    • Mautings
    • Kabinick
  • Wirtschaft
    • Wurstsolvenz
    • Osrüber
    • Einkungleich
    • Bahnplan

Für Musik sorgt dabei PS22-Chorus mit dem Titel 'Stand in the Light'.

Länge: 43:26, 39,8 MB.

Feedback hier, per Mail oder bei Twitter ist übrigens immer noch ausdrücklich erwünscht. In iTunes könnt ihr den ComPod übrigens auch ganz einfach abonnieren, mit einem anderen Podcatcher den Podcast-Feed oder den Bitlove-Feed nutzen.

^

ComPod #727: Hallerror, Teil 1

Politik. Teil eins von zwei. Mit Terror, Schnüffel und mehr.

Im ersten Teil des Podcasts für diese Woche befasse ich mich mal wieder mit der Politik. Mit dabei:

  • Terror
    • Rechtsprengfunde
    • Parimittlung
    • LimKW
    • Limbeniger
    • Limbunterror
    • Rechtszzien
    • Hallerschieß
    • Hallerechts
    • Einzeltöter
    • Videos
  • Schnüffel
    • Amrideohauptung
    • Findroh
    • FBNSA
  • Trampel
    • Whistle2
    • USyrzug
    • Adobezuela
    • Verweighaus
    • Türkgriff
  • UNgeld

Für Musik sorgt dabei PS22-Chorus mit dem Titel 'See you again'.

Länge: 43:31, 39,9 MB.

Feedback hier, per Mail oder bei Twitter ist übrigens immer noch ausdrücklich erwünscht. In iTunes könnt ihr den ComPod übrigens auch ganz einfach abonnieren, mit einem anderen Podcatcher den Podcast-Feed oder den Bitlove-Feed nutzen.

Herbstachten

Vor einer Woche gab es das halbjährliche Gutachten der 'Wirtschaftsweisen', und da vorhersagen die, dass das Wirtschaftswachstum (von dem ja so Religionen wie die der Schwarzen Null massiv abhängen) noch schwächer als zuletzt geglaskugelt würde. Gründe nennen wie Vorhersager auch: Brexit, Handelsstreit, und das Regierungshandeln. Letzteres an den konkreten Untaten durch das Klimapäckchen, wo auch in der Wirtschaft klar ist, dass das längere Nichtstun nur zu teureren, noch dringenderen und massiveren Kurswenden führt. Außerdem kritisieren die Wirtschaftsbeobachter das sinnfreie Verfolgen der Schwarzen Null, weil auch da die Kosten für die totgesparte Infrastruktur im Lauf der Zeit nur immer weiter steigen. Mal davon abgesehen, dass ein Staat, der nicht investiert dabei eben auch keine Aufträge an die Wirtschaft verteilt, was da ja fehlende Aufträge vomn woanders ausgleichen könnte.

Oder anders ausgedrückt: Selbst die Märkte lassen die Regierung wissen, dass sie unglücklioch sind. Aber eine Nichtregierung wie die Aktuelle kann wohl nicht regieren.

Cookieteil

Letzten Dienstag hat der EU-Gerichtshof sich mit eienr Klage befasst, bei der es darum ging, dass eine besonders schattige Firma beim Beitrieb von Gewinnspiel-Webseiten eine 'Diese Webseite verwendet Cookies, bitte zum Gewinnspiel hier einwilligen'-Warnung angezeigt hat. Das fanden die Richter falsch, und haben verlangt, die Nutzer müssten jede Cookie-Warnung bewusst abnicken oder ablehnen können.

Einerseits ist das hier wohl eine wirklich zwielichtige Firma, die Nutzerdaten vermutlich weiterverscherbelt hat, aber andererseits finde ich die Vorstellung unerträglich, zukünftig von jeder Webseite noch lauter angebrüllt zu werden, dass die Cookies verwendet, weil meine Browser die selbsttätig irgendwann entsorgen. Das Urteil kommt ziemlich weltfremd rüber.

Politdatenheimlichung

Erinnert ihr euch noch, wie Anfang des Jahres bekannt wurde, dass Daten von Politikern im Netz rumlagen? Und wie sich die Politkasper aufgeplustert haben, dass das doch nicht sein dürfe? Nun, die neue Ministzerin für Justiz will da jetzt mal schnell was ändern, indem eine Meldedatensperre auch für Kommunalpolitiker einfacher zu bekommen sein soll.

Ein paar klitzewinzige Einwände hätte ich da aber schon dran: Erstens sind die Daten, die der Orbit-Tüp ins Netz gestellt hatte gar nicht über Meldedatenauskünfte rausgekommen. Zweitens: Wer hat noch gleich während eines Rasensportspiels in ner halben Minute beschlossen, dass die Einwohnermeldedaten aller Bewohner des Landes vergoldet werden dürfen, wenn die Käufer behaupten, sie hätten eine Erlaubnis? Ich glaube, das waren Bimbestagspolitiker. Und drittens: Falls Frau Ministerin mit Missbrauch von Daten argumentieren wollte: Die Droschreiben der Nazis von NSU 2.0 an die Anwältin dürften durch Meldesperren kaum verhindert worden sein, denn einerseits ist die Anwältin keine Politikerin, und andererseits waren bei den Taten Polizisten beteiligt. Und die werden die Daten ja immer noch raustragen dürfen, weil sie schließlich per Definition Die Guten sind, nicht wahr?

ComPod #726: Amrideo, Teil 2

Politik. Teil zwei von zwei. Mit Regierung, Wirtschaft und mehr.

Im zweiten Teil des Podcasts für diese Woche befasse ich mich mal wieder mit der Politik. Mit dabei:

  • Regierung
    • Frankwart
    • Polidaten
    • Klimunzahl
    • Grenzschnüff
    • Grenzhofer
    • Kandikipp
    • Extreich
    • CDreis
    • CStopp
    • Nullachten
  • Wirtschaft
    • Pünktlahn
    • E-Autobs
    • Mortimer
    • Arbeitslügenzahlen
    • Kurzopbeit
    • Postigital

Für Musik sorgt dabei PS22-Chorus mit dem Titel 'Blue bucket of hope'.

Länge: 41:02, 37,6 MB.

Feedback hier, per Mail oder bei Twitter ist übrigens immer noch ausdrücklich erwünscht. In iTunes könnt ihr den ComPod übrigens auch ganz einfach abonnieren, mit einem anderen Podcatcher den Podcast-Feed oder den Bitlove-Feed nutzen.

^

ComPod #726: Amrideo, Teil 1

Politik. Teil eins von zwei. Mit Terror, Schnüffel und mehr.

Im zweiten Teil des Podcasts für diese Woche befasse ich mich mal wieder mit der Politik. Mit dabei:

  • Terror
    • Munistell
    • Frauentöthaftung
    • Rechtrüstung
    • Cherrzess
    • ThüSU
    • Vergewaltzisten
    • Paringriff
    • Pariäter
  • Schnüffel
    • Amrideo
  • Trampel
    • Vertusch
    • Drohnald
    • Barrcryption

Für Musik sorgt dabei PS22-Chorus mit dem Titel 'Hold Tight'.

Länge: 41:03, 37,6 MB.

Feedback hier, per Mail oder bei Twitter ist übrigens immer noch ausdrücklich erwünscht. In iTunes könnt ihr den ComPod übrigens auch ganz einfach abonnieren, mit einem anderen Podcatcher den Podcast-Feed oder den Bitlove-Feed nutzen.

Klimderrechte

Erinnert sich jemand an die Kinderrechtskonvention der UN? Die ziemlich viele Länder ratifiziert haben (auffallende Ausnahme mal wieder: VSA und noch ein Land). Da haben die Länder sich sinngemäß verpflichtet, Kindern ein Leben in Sicherheit zu ermöglichen. So weit, so unkonkret. Nun haben 16 Kinder und Jugendliche auf Basis eben dieser Kinderrechtskonvention bei der UN eine Beschwerde gegen die schlimmsten Klimasünder eingereicht. Da ist übrigens Deutschland mit bei.

Einerseits glaube ich nicht, dass das viel direkt bewirken wird. Aber andererseits zeigen die 16 Kinder, dass sie eben nicht nur brav dasitzen und darum bitten, man möge doch mal was tun. Andererseits wusste ich gar nicht, dass so eine Beschwerde überhaupt eine Möglichkeit war/ist.

Brexteil

Nicht völlig unerwartete Meldung von letztem Dienstag: Der britische Supreme Court hat geurteilt, dass die Zwangspause für das Parlament nicht rechtmäßig war, und damit dem inkompetenten Premierminister Brexis Brexson eine weitere Niederlage verpasst.

Klimakabarett

Während weltweit Demonstationen die Regierungen aufforderten, doch endlich mal das Klima zu schützen, hat sich am 20. das Klimakabarett zusammengesetzt. Am Nachmittag eilmeldete es dann, es hätte eine Einigung gegeben. Wenn man sich die dann aber aus der Nähe betrachtet, stellt sich raus, dass das mal wieder völlig wertlos ist. Einerseits soll CO2-Emission kosten, aber andererseits erst später und dann viel weniger als der Markt jetzt schon verlangt. Und auch am „Kohlekompromiss“ (Kohle ausgraben und verbrennen, um da Strom draus zu machen, weil die bummelig 20 tausend Jobs so wichtig wären) ändert sich natürlich nichts. Verkauft wird das als großer Wurf, aber die Klimaforscher, die sich dazu geäußert haben, sagen einhellig, dass das noch nicht mal als Anfang reicht. 

Übrigens: die Leute, die auf Demonstrationen waren, dürfen sich von CDSUPD verarscht fühlen. Wo sind eigentlich Forderungen von „Sorgen der Menschen ernst nehmen“ hin? Oder galt das nur bei Nazis und Rassisten?

ComPod #725: Klimakabarett, Teil 2

Politik. Teil zwei von zwei. Mit Regierung, Wirtschaft und mehr.

Im zweiten Teil des Podcasts für diese Woche befasse ich mich mal wieder mit der Politik. Mit dabei:

  • Regierung
    • Tankerlust
    • Klimakabarett
    • Mauthektik
    • Klimtik
    • Hartzuwenig
    • CDeggetreten
    • Seenigung
    • Klimeschwerde
    • IPCwarn
  • Wirtschaft
    • Commerzwerf
    • Thomas pleit
    • Volkswage
    • Daimße
    • Condredit

Für Musik sorgt dabei PS22-Chorus mit dem Titel 'Don't let me down'.

Länge: 40:49, 37,4 MB.

Feedback hier, per Mail oder bei Twitter ist übrigens immer noch ausdrücklich erwünscht. In iTunes könnt ihr den ComPod übrigens auch ganz einfach abonnieren, mit einem anderen Podcatcher den Podcast-Feed oder den Bitlove-Feed nutzen.

ComPod #725: Klimakabarett, Teil 1

Politik. Teil eins von zwei. Mit Terror, Schnüffel und mehr.

Im zweiten Teil des Podcasts für diese Woche befasse ich mich mal wieder mit der Politik. Mit dabei:

  • Terror
    • Islangriffe
    • Stromgriff
    • Apotöt
    • Kennzeiteil
  • Schnüffel
    • BestandsdKA
    • Einbruchsrecht
    • Pollegal
    • VDSvorlage
  • Trampel
    • Whistle
    • Trumpkraine
    • Impeachlosi
    • Trumpskript
    • Whistplaint
  • Nichtfindeschränkung
  • Prorogillegal
  • Award

Für Musik sorgt dabei PS22-Chorus mit dem Titel 'The Kids in the Dark'.

Länge: 49:52, 45,7 MB.

Feedback hier, per Mail oder bei Twitter ist übrigens immer noch ausdrücklich erwünscht. In iTunes könnt ihr den ComPod übrigens auch ganz einfach abonnieren, mit einem anderen Podcatcher den Podcast-Feed oder den Bitlove-Feed nutzen.

Bundesshytt

Meldung aus der Kategorie 'Häh?': Die Bimbesregierung hätte eine "Blockchain-Strategie" beschlossen. Okay, da werden ja nicht nur Volltrottel sitzen. Da steht bestimmt sowas drin wie "bis jemand eine sinnvolle Verwendung aufzeigt, machen wir da nichts mit", oder? Äh, nein. Die Regier behauptet ernsthaft, es gäbe eine sinnvolle Verwendung für den Quatsch, und man müsse den als Regier einsetzen. Die letzten Datenbank-Systeme und deren Regierungspapiere habe ich bestimmt nur verpasst, oder?
tweetbackcheck