Skip to content

New Horiflug

Erinnert ihr euch noch an die NASA-Sonde New Horizons, die vor ein paar Jahren bei Pluto vorbeigeflogen ist und eine Reihe Messungen gemacht hat? Medial sind vor allem die Bilder beachtet worden.

Diese Sonde hat nun zum Jahreswechsel als erste menschengemachte Sonde ein Kuiper-Gürtel-Objekt in relativer Nähe passiert. Das Objekt mit der ID 2014-MU69 und dem eher inoffiziellen Namen Ultima Thule ist noch nicht lange bekannt, immerhin haben die Forscher es auch erst kurz vor dem Pluto-Vorbeiflug gefunden. Insofern gab es nicht viele Erwartungen vorher.

Und nach dem Vorbeiflug sind auch schon erste Daten auf der Erde angekommen. Es sieht so aus, dass MU69 wohl zwei kugelförmige Körper war, die aus unklaren Gründen jetzt zusammen rumfliegen. Und auch die Frage, warum beim Anflug keine Helligkeitsveränderungen messbar waren, hat eine Theorie: Und zwar hätte sich MU69 in einer Achse gedreht, dass das Weltraumobjekt immer die gleiche Seite zur Sonde gerichtet hatte.

tweetbackcheck