Skip to content

Neuseelerror

Und dann gab es Terrorangriffe in Neuseeland, Christchurch, wo Personen in zwei Moscheen eingedrungen sind und um sich geschossen haben. Erste Veröffentlichungen sprechen von 49 Toten und einer ungenannten Zahl Verletzten. Ebenfalls ist die Rede von vier Verhafteten, drei Männern und einer Frau.

Soweit die Veröffentlichungen, die mir bisher begegnet sind. Aus der besonders unappetitlichen Ecke gibt es wohl ein Video, was eine der Täterinnen live gestreamt haben soll, und wo sich diverse Medien nicht entblödet haben, das auch noch zu reproduzieren. Da fehlt mir wirklich jegliches Verständnis für, und alle Medien und deren Vertreter sollten nicht mehr als Journalisten betrachtet werden, wenn es nicht sogar noch Straftatbesttände gibt, die man solchen Terrorpropagandisten vorwerfen kann.

Ansonsten gibt es wohl einen Text, der als Manifest der Täterinnen bezeichnet wird, in dem die ihre islamfeindliche, terroristische Haltung bestärken, wo Kommentatoren gewisse Ähnlichkeiten zu so Figuren wie dem Trampel erkennen wollen. Das erscheint mir alles nicht fernliegend, aber ich glaube, solche Hirnauswürfe muss ich mir nicht näher ansehen. Die Reaktionen der üblichen Verdächtigen ist erwartbar, wobei die Moralbeauftragte der Zensurpartei, eine Frau mit Doppelnamen es erneut geschafft hat, erst ihre moralische Untragbarkeit zu zeigen, und dann glatt vergessen hat, Mitgefühl zu heucheln (Wortlaut: "Egal gegen wen sich Hass, Gewalt und Terror richten, am Ende sterben Menschen, verlieren Kinder ihre Eltern und Eltern ihre Kinder. Dafür kann es keine Erklärung und darf es nie Entschuldigung geben. Im Gedenken an Opfer in nie einen Zweifel daran aufkommen lassen.") Keine weiteren Fragen.

tweetbackcheck