Skip to content

Marsbebenmessung

Es gibt mal wieder etwas Neues aus dem All. Und zwar vom Mars, wo ja seit einer ganzen Weile die Sonde Insight ist, und erst ihr Seismometer ausgepackt und abgedeckt hat, dann das Bohrinstrument auf den Boden gesetzt hat, und beim Bohren ein erstes, ernsthaftes Hindernis erwischt hat. Die Meldung nun stammt aber vom Seismometer. In dessen Messdaten haben die Forscher nämlich ein erstes Marsbeben gefunden. Wobei das Signal noch eher schwach war. aber es keine andere plausible Erklärung als ein MArsbeben gibt. Wind und auch Bewegungen des Sondenarms sind in der vertonten Messwertreihe auch zu finden, auf die reagiert das Messinstrument auch. Der Bohrer würde da ebenfalls auffallen, wenn er denn gerade nicht stillstünde.

Die Veröffentlichung jetzt ist nicht besonders spektakulär, sondern eher nur der Hinweis, dass Insight auf dem Mars ist, und die Instrumente arbeiten (bis auf das Bohrgerät, aber da hoffe ich noch auf eine Lösung). Und sollte nun irgendwas an seismischer Aktivität ernsthat ausbrechen, zum Beispiel durch einen einschlagenden Asteroiden, dürfte das Instrument das bemerken.

tweetbackcheck