Skip to content

CDFD

Wortmeldung der Vorkrampfenden: Die Zensurliebhaber-Partei hätte da einen bestehenden Beschluss, dass sie nicht mit der Partei der Schnullernazis zusammenarbeiten würde. Wie gut das funktioniert, konnte man bisher schon in der Landes- und Bundespolitik betrachten: Einerseits hat die cdU in Thüringen schon nach der letzten Landtagswahl fast koaliert (Ramelow hatte immerhin im ersten Wahlgang seine Mehrheit nicht hinter sich, und für einen dritten Wahlgang hatte die Union einen Kandidaten aufgestellt, der offensichtlich der Nazipartei genehm sein sollte), andererseits macht die Bundespartei schon seit Jahren kaum was anderes als die Agenda der sogenannten Alten Naiven umzusetzen. Und nun gibt es aus einem mecklenburgischen Ort Penzlin eine sogenannte Zählgemeinschaft. Wenn der Beschluss der Partei also nicht nur gelogen sein soll, müsste solch eine unerlaubte Zusammenarbeit doch Konsequenzen haben. Warum nur kann ich mir so etwas bei der Partei nicht wirklich vorstellen?
tweetbackcheck