Skip to content

Klimion

Letzte Woche war ja die Woche vor dem lange angekündigten Termin, wo das Klima-Gruselkabinett irgendwas Verbindliches vorstellen wollte, und so haben auch die Industrie-Lobbyisten von CDSU so getan, als wäre das Klima ihnen wichtig. Die Kandisbunzlerin hat in ihrem Gerede vor dem Bimbestag auch ganz dick aufgetragen, wobei man gerade bei so langjährigen Regierungsparteien auf die Politik der vergangenen Jahre weisen kann. Die ganz früher gewesene Ministerin für Umwelt, dann später Kanzlerin für Bundes hatte nun wirklich Jahrzehnte Zeit, sich für das Klima einzusetzen. Getan hat sie ziemlich wenig. Und eine bayrische Lokalpartei, die auch schon seit einem Jahrzehnt durchgehend Minister für Auto-, Industrie- und Verkehrslobbyismus stellen, braucht nicht so tun, als wäre das ein wichtiges Thema für sie. Das können die einfach lassen. Ungefähr so glaubwürdig werden die Verbalabsonderungen des Herrn Bescheuer öffentlich auch bewertet.

Mal sehen, ob da noch irgendwas inhaltliches kommt. Die Zeit für Worthülsen hätte ja schon längst vorbei sein sollen.

tweetbackcheck