Skip to content

AKKriegskrampf

Abwegige Idee der Frau Ministerin für Krieg und Zerstörung Knarrenkrampf: Weil das deutsche Militär ja so viele gut funktionierende Waffen hat, könnte man ein paar davon doch einsetzen, um in Syrien eine Schutzzone zu errichten. Das hätte sie abgestimmt mit der Kandisbunzlerin. Vertreter von sPD reagierten verwirrt und die Regionalpartei mit Bundesambitiponen machte auch keinen besonders informierten Eindruck, wobei das bei denen ja keine Vorraussetzung für irgendwas ist.

Ein paar Tage später wurde der Knarrenkrampf wohl aufgefallen, dass es international üblich sei, für Kriege, die man so nicht nennen wolle auf die UNO zu verweisen. Mal davon abgesehen erwarte ich auch, dass die RestPD die Frau Ministerin vielleicht auch daran erinnern könnte, dass es für Draußen einen Draußenminister in der Regier gibt, der sich sonst übergangen fühlen könnte.

Bei mir bleibt mal wieder der Eindruck zurück, dass die Regier nicht mit der Regier redet, und die Kriegsministerin keine Ahnung hat, was sie da tut. Gibt es eigentlich irgendwas, was die Frau so richtig gut kann? Irgendwie fällt sie mir in den Nachrichten immer nur auf mit Dingen, die besser irgendwer getan hätte, der/die davon Ahnung hat.

tweetbackcheck