Skip to content

Spätes, kurzes Auge

Mein Auge hat mal wieder sein Wartungsintervall voll, und so durfte ich zur Arztpraxis, was nach Zahnarzt schon der zweite Termin bei Ärztinnen diese Woche war. anders als die Zähne war der Augentermin aber nicht so spektakulär. Okay, die Ärztin war irgendwo anders als in ihrem Kabuff, so dass ich dem Dudelradio im alten Wartezimmer ausgesetzt war, bis sie mich rief. Ich hab dann mal erwähnt, dass ich sie vor zehn Jahren das erste Mal aufgesucht hatte, als der Druck bei einem Kontrolltermin zu hoch gewesen war. Mittwoch (8.12.2010) war der laut Podcast-Erwähnung mit 28 dabei, am Freitag (10.12.2010) dann nur noch 18. Heute hat sie sich kurz die Augen angesehen, das Öl hat sich nicht offensichtlich verändert, Druck ist rechts mit 15, links mit 15 bis 16 im Rahmen. Dann durfte ich noch ein Rezept und einen Termin in drei Monaten am Empfang bekommen, Termin ist der 18. März, 15:20. Passt. Jetzt hab ich noch den Bus nach Hause. 
Kategorien: nur so
Tags für diesen Artikel:
835 Klicks

Einerseits, andererseits

Vom 1. Dezember stammen zwei Meldungen rund um Weltraum-Themen, die einerseits traurig sind und andererseits erfreuen. 

Auf der traurigen Seite: Das Arecibo-Teleskop, dessen Reparatur gerade erst als zu aufwendig abgelehnt worden war, ist hart abgestürzt. Damit ist nicht nur die Instrumenten-Plattform zerstört, sondern auch der Reflektor in Mitleidenschaft gezogen worden. 

Erbaulicher: Die chinesische Mondsonde ist auf selbigem gelandet. Die wird dort Proben einsammeln, und zur Erde schicken. Das wird hierzulande zwar berichtet, aber nicht so deutlich, wie es eine vergleichbare US-Mission verbreitet worden wäre. 

tweetbackcheck