Skip to content

Zerobot

Behörden sind ja nicht bekannt für ihre Schnelligkeit. Ein wunderbares Beispiel dafür, was das konkret heißt hat kürzlich die Bundesnetzagentur geliefert, der ein gutes halbes Jahr nach dem Urteil eines Gerichtshofs mit dem Namen Europäischer aufgefallen wurde, dass ein Urteil, mit dem Zero-Rating-Mobilfunkangebote verboten werden auch diejenigen Angebote StreamOn beziehungsweise Vodafone Pass betreffen, die Telekom beziehungsweise Vodafone bisher angeboten haben. Und so hat die Bundesnetzagentur dann mal beide Angebote verboten. Wie bereits nach Veröffentlichung des Urteils erwartbar war. Nachdem das Verbot so lange gebraucht hat, und auch Telekom und Vodafone sich als langsame Behörden gerieren können, dürfte es jetzt nur noch ein weiteres halbes Jahr dauern, bis die verbotenen Zero-Rating-Tarife wirklich verschwunden sind. Wobei ich mir nicht sicher bin, ob das unerwartet unbegrenzte Datenvolumen in meinem Vertrag vielleicht in Erwartung des Verbots schon mal eingestellt worden sein könnte. Weil ja klar war, wie die Bundesnetzbehörde entscheiden würde, wenn sie denn mal entscheiden würde.

Wie auch immer. Jetzt ist Zero-Rating verboten, und wird hoffentlich mittelfristig durch mehr, günstigere Angebote ohne Datenvolumen ersetzt. Da haben dann alle was von.

tweetbackcheck