Skip to content

Vorabort

Großer Aufregungsgrund: Am 3. ist aus dem amistanischen Subprime-Gericht eine Entscheidung vorab entwichen, dass ein dort anhängiges Verfahren so entschieden wird, dass das Abtreibungsverbot nicht mehr gelten soll. Interessierte Beobachter haben etwas in der Richtung schon länger vermutet, aber das ist die erste halboffizielle Bestätigung, dass diese Entscheidung so in Arbeit ist. Medial ist hierzulande die Berichterstattung über den Absturz Ameristans zu einer Nation ohne Gesundheitsversorgung und mit Verboten von Abtreibung, demnächst noch Verhütung, und wenn sie schon mal dabei sind, gleichgeschlechtlicher Ehen, diese Berichte sind nicht bereits abrufbereit in den Redaktionssystemen gewesen. Dafür echauffiert sich ein Teil der Wortmeldungen darüber, das das ja nur ein Entwurf wäre (die Entscheidung dürfte sich aber nur noch in Details davon unterscheiden), dass es ja nicht ginge, dass so ein Entwurf öffentlich werde (es war bisher auch nicht üblich, Urteile des Subprime Court komplett umzukehren, ohne mindestens eine echt gute Begründung zu haben). 

und so muss VSvA auf den Status einer Viertwelt-Nation reduziert werden. Von denen will man sich doch nicht vorschreiben lassen, gegen wen man Kriege zu führen hätte.

tweetbackcheck