Skip to content

Missbrauchsmissbrauch

Dass sexueller Missbrauch von Politikern gerne missbraucht wird, um damit Überwachung zu begründen, ist nichts Neues. Neu ist, dass nun auch die Beauftragte für (nicht eher: gegen?) Missbrauch diesen nutzt, um nach Altersverifikation und Chatkontrolle zu verlangen, finde ich jedenfalls abstoßend. Nach allem, was ich mitbekommen habe, findet ein Großteil von sexuellem Missbrauch an Kindern im Familienbereich statt, wo weder Chats, noch Altersverifikation etwas helfen können. Wenn allerdings die Kommunikation aller Bürger komplett überwacht werden soll, verlieren wir alle an Privatsphäre. Derartige Forderungen kamen bisher immer von Unionspolitikern, was die jetzige Besuftragte zum Missbrauch von Missbrauch nicht zu sein vorgibt. Aber vielleicht will sie sämtliche Kommunikationsmittel von sich mal veröffentlichen, weil "wer nichts zu verbergen hat, hat ja auch nichts zu befürchten" oder ist das nicht die Argumentation hinter der Forderung?
tweetbackcheck