Skip to content

Wockdown

Eine Meldung, die wohl vor allem lokal groß war: In Maine in USA_ gab es neulich einen Vorfall, wo ein Bewaffneter rund 20 Leute erschossen hat, eine Reihe weiterer verletzt. Bis hier war das unerbaulich, aber nicht unerwartet. Das wurde es, als bekannt wurde, dass die Polizei keinen Täter gefunden hat, und nach der Tat mehrere Tage die dringende Empfehlung veröffentlichte, die Anwohner sollten besser ihre Häuser nicht verlassen. Ich mag mich irren, aber dem zweiten Verfassungszusatz zu entnehmen, dass Waffenbesitz dazu berechtigen würde, dass alle Anderen ihre Häuser nicht verlassen sollten, dürfte sogar dem Obersten Gericht schwerfallen. Und, nein, ich rechne nicht damit, dass US-Politiker insgesamt die Situation wirklich verbessern dürften.