Skip to content

Voydat

Neues aus dem All: NASA berichtet, dass sie Voyager 1 ein erstes Update machen lassen haben, mit dem der defekte Speicher nicht mehr genutzt wird. Knapp zwei Tage später hat das Deep Space Network dann die Daten von Voyager 1 empfangen und erfolgreich interpretiert. Nun hat sich die reparierte Software 'nur' um technische Daten der Sonde gekümmert und nicht um die Daten der Messinstrumente die die Sonde dabei hat. Das Stück Software wird nun in einem weiteren Update auch geändert werden können.