Skip to content

iPhone: Quasi-Fazit nach zwei Tagen

Mir ist gerade aufgefallen, dass ich hier noch gar nicht geschrieben habe, wie ich denn mein neues Telefon (das mit dem Vokal und dem Obst) so finde.

Nachdem die Telefon-Funktionen erst am Freitag Abend freigeschaltet wurden, konnte ich die noch nicht besonders ausführlich testen, aber das, was ich bisher festgestellt habe, ist, dass die Sprachqualität des Geräts nicht gerade überragend ist. Das könnte damit zusammenhängen, dass hier in meiner Wohnung der Empfang mit UMTS recht schwach ist (und mich also nicht zu Begeisterungsstürmen hinreißt), aber auch über normales GSM ist die Qualität nicht so, dass ich da teure Kopfhörer mit füttern wollte.

Auf der anderen Seite gefällt mir die Tatsache, dass dank Firmware 2.0 die diversen Apps jetzt ihren Weg zu mir finden konnten. Meine amtierende Lieblingsapp ist Bejeweled 2 (iTunes-Link), was auf mich einen hohen Suchtfaktor ausübt. Andere, nette Features sind die Verbesserungen, die Apple an der Firmware vorgenommen hat, wie der Taschenrechner, der jetzt auch als wissenschaftlicher Rechner durchgeht, die Tatsache, dass die Videowiedergabe den Bildinhalt um 180 Grad dreht, wenn man das Gerät dreht, die Tatsache, die ich heute erst versehentlich entdeckt habe, dass die Musik-Wiedergabe (iPod Touch), beziehungsweise der iPod (iPhone) bei der Wiedergabe von Playlisten jetzt auch die Videos abspielt, und keine Standbilder mehr zeigt. Diese Punkte haben nicht direkt mit dem iPhone zu tun, weil ich mir wie viele Andere die Firmware 2.0 für den iPod Touch geleistet habe, und den jetzt als iPhone ohne Lautsprecher und ohne Telefon benutze.

Aber zurück zum iPhone. Die GPS-Funktion hatte ich am Freitag schon mal etwas ausprobiert, wo sich die Kartendaten nicht nachladen ließen, weil ich ja zu der Zeit noch nicht freigeschaltet war für die SIM-Karte. Was ich da aber gesehen habe, sah danach aus, als wäre die GPS-Ortung ziemlich genau. Auch der eingebaute Lautsprecher (den ich nicht mit dem des bisherigen iPhone vergleichen kann) ist laut genug, um zumindest den Sinn von Wortbeiträgen zu verstehen. Für richtigen Musikgenuss dürfte die Tonqualität aber dch noch etwas zu schwach sein. Die eingebaute Kamera dürfte auch eher für schnelle Schnappschüsse geeignet sein, aber nachdem ich die Kamera meines alten Telefons auch kaum eingesetzt habe, ist das kein Verlust.

Nachtrag 14.7.: Eine weitere Funktion versteckt sich noch in dem Gerät: Wenn man die mitgelieferten Kopfhörer mit eingebauter Freisprecheinrichtung nutzt, kann man auch den iPod fernsteuern: Einmal den Rufannahmeknopf drücken für Play/Pause, zweimal für den nächsten Titel. Ich bin begeistert. /Nachtrag

Allen zusammengenommen habe ich auch heute den Kauf nicht bereut, und gehe auch nicht davon aus, dass ich damit in der näheren Zukunft anfangen werde. Oder mit den Worten der Werbung:

Stimmt.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

HTML-Tags werden in ihre Entities umgewandelt.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

BBCode-Formatierung erlaubt
Formular-Optionen
tweetbackcheck