Skip to content

Au-ge

Irgendwie bin ich defekt. Nicht nur, dass ich morgen noch nen Termin beim Zahnarzt habe, bei dem ein Zahn zur Reparatur angemeldet ist, nein, jetzt spinnt auch noch mein (ohnehin schwaches) Auge rum. Angefangen hat's damit, dass das Auge nen 'Schleier' hatte, der sich im Wesentlichen nach schmutziger Brille anfühlte, aber gerade ohne Brille auch zu sehen war. Dann hat es mit Blitzen am Bildrand bei Bewegung des Auges reagiert, und heute hat es beschlossen, dass es nicht mag, wenn das (geschlossene) Augenlid berührt wird, sondern viel lieber schmerzen will. Dabei hat's jetzt ein Blickfeld, was schon erschreckend dünn ist. Mein eigentlicher Augenarzt behandelt dummerweise seit einer Weile nicht mehr, und sein Nachfolger sitzt nicht nur in einiger Entfernung (Langenhorn Markt), sondern hat auch noch laut Internet die üblichen Sprechstunden-Zeiten, also von neun bis zwölf und von drei bis sechs nachmittags. Außer Mittwochs. Freitags geht der Vormittag bis zwei. Oder anders ausgedrückt: Diese Woche wird's schwer, da noch hinzukommen.

Ich hoff jedenfalls erstmal, dass das nichts Ernstes ist, ich wollte das Auge eigentlich noch ein paar Jahre nutzen.

Update Donnerstag Abend: Okay, ich seh's ja ein. Morgen steht statt Podcast eine Fahrt zum Augendoc auf dem Vormittags-Plan. Nicht schön, aber hoffentlich hilft's.

Trackbacks

Compyblog am : Augen(rück)blick

Vorschau anzeigen
Dieser Text ist die schriftliche Version eines Podcasts, den ich zum einjährigen Jahrestag meiner Augen-OP plane. Vorsicht, der ist sehr ausschweifend ausführlich.Angefangen hat die ganze Geschichte irgendwann im Januar 2010, als es empfindlich kalt war,

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

HTML-Tags werden in ihre Entities umgewandelt.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

BBCode-Formatierung erlaubt
Formular-Optionen

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!

tweetbackcheck