Skip to content

STS-133: Neustarttag

Das hatten wir schon mal: Heute steht Shuttle Discovery bereit auf der Startrampefür ihren letzten Flug. Zwei mögliche Gründe fallen mir ein, warum das heute (wieder) nichts werden kann: Einerseits warten wir noch darauf, dass der europäische Weltraum-Lieferwagen ATV2 ('Johannes Kepler') an die ISS andockt (oder, wenn das nicht klappen sollte, wenigstens eine so lange Verzögerung bekommt,. dass kein neuer Andockversuch in den nächsten 48 Stunden gemacht werden könnte). Und dann ist natürlich noch der Shuttlestack selbst, der wieder Probleme verursachen könnte. Zumindest die genauen Probleme, die den letzten Startabbruch verursacht hatten, sollten jetzt ja behoben sein.

Wenn nun also nichts dazwischen kommt, ist der Start um 22:50:27 MEZ geplant, genau in der Mitte des üblichen zehnminütigen Startfensters. Für die Liveübertragung vom KSC habe ich mir noch 19:30 rausgesucht. Ab der Zeit soll die Besatzung im Orbiter verstaut werden (Crew Ingress), und im Livestream auch wieder Funkverkehr zu hören sein.

Ich hoff einfach mal darauf, dass dann heute endlich der Start klappt. Dann kann es auch das große Gruppenfoto auf der ISS geben, wenn HTV, ATV, PMM Leonardo und Shuttle Discovery zusammen angedockt sind, und die auf absehbare Zeit größte Anzahl besuchender Raumfahrzeuge ergibt. Die Gelegenheit zum Foto wollen sich wohl weder NASA noch Roskosmos entgehen lassen.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

HTML-Tags werden in ihre Entities umgewandelt.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

BBCode-Formatierung erlaubt
Formular-Optionen

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!

tweetbackcheck