Skip to content

LHC-Hoffnung

Ich hab schon eine Weile nichts mehr vom LHC vermeldet, aber heute gibt es doch wieder einen Grund für eine Meldung. Wie es aussieht funktioniert der Beschleuniger insgesamt so gut, dass die mögliche erreichbare Datenmenge für das Jahr hochrechnungsweise erhöht wurde. Wenn ich das richtig verstehe, können die Verantwortlichen schlicht schneller die Anzahl Teilchenpakete im Ring erhöhen (letzter Lauf war mit 200 Bunches, Ziel für das Jahr sind 900. Letztes Jahr gab es nur relativ kurz mal 400 Bunches, wobei ich nicht weiß, ob die für Physikläufe genutzt werden konnten). Wenn jedenfalls die Maschine mitspielt, und noch öfter neue Rekorde erreicht (Kollisionsrate (Lumineszenz) war schon höher als letztes Jahr, keine Ahnung, wie das kam), können die Physiker eine Unmenge an Daten erhalten, mit denen ja eventuell sogar das immer noch vermisste Higgs-Teilchen entdeckt werden könnte. Wenn es denn so nett ist, in genügend Kollisionen aufzutauchen.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

HTML-Tags werden in ihre Entities umgewandelt.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

BBCode-Formatierung erlaubt
Formular-Optionen

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!

tweetbackcheck