Skip to content

3GS-Erstfahrung

Ich hab's ja gestern schon erwähnt, dass ich mich nach der Arbyte[tm] zum Obstladen begeben habe, und mir ein 3GS-iPhone zugelegt habe. Der Kauf war erwartet unspektakulös, auf die zusätzliche Garantie per AppleCare hab ich aber verzichtet. Zuhause habe ich dann erstmal das 3G aus der Otterbox geschält, die SIM entfernt und das 3GS entpackt. Nachdem ich die SIM da eingesetzt habe, habe ich das neue Gerät an den Mac gehängt und erstmal das 'viel zu leeres Akku'-Bild bewundern dürfen. Das 3GS war ganz offenbar schon eine Weile ohne Strom gewesen. Nachdem ich das 3GS für eine Weile an ein iPad-Netzteil gehängt hatte (die liefern dich mehr Strom), hat es sich dann auch bequemt zu starten. Also wieder an den Mac zur Aktivierung. iTunes hat mich dann auch ganz erfreut darauf hingewiesen, dass es das Telefon unlockt (ungelockt? Geunlockt? Ungelocked?) hat und kam danach in dem Wizard nicht mehr weiter (Klick ich Continue, passiert nichts sichtbares). Einmal Kabel ab- und wieder anstöpseln half da. Dann durfte ich das Telebimm registrieren und einrichten. Meine Idee, das 3GS aus dem Backup vom iPhone 4 zu befüllen, scheiterte daran, dass das 3GS noch auf iOS 4.2.1 war, und das Backup vom neueren 4.3.3 sich nicht einspielen lassen wollte. Das Problem kannte ich schon vom letzten Austausch-iPad. Dann habe ich das 3GS als neues Gerät aufgesetzt, keine Medien oder Apps eingespielt, und iTunes nach dem Software-Update suchen lassen. Runde 10 Minuten später war das eingetroffen und ich hab iTunes das Update machen lassen. Als das durch war, kam ich auf die blöde Idee, iTunes einen Restore machen zu lassen, womit das OS gleich nochmal eingespielt wurde. Danach hat iTunes mich aber immerhin gefragt, von welchem Backup ich das Gerät aufsetzen will und ich konnte endlich das 4er-iPhone als Quelle auswählen. Dummerweise waren Medien und Apps zusammen mehr als die 8 GB, die das 3GS fassen kann, so dass ich erstmal großzügig durch dieApp-Liste gehen musste, um nicht dringend benötigte Apps nicht zu installieren. Auch bei den Videos war ich kleinzügig. Nach einer (gefühlten) halben Stunde war das Setup durch, und ich konnte endlich mit dem 3GS rumspielen. Die Lahmheit des 3G, die der Grund für die Investition war, weist das 3GS zum Glück nicht mehr auf, sogar die offizielle Twitter-App ist damit nutzbar. Außerdem kann man beim 3GS im Gegensatz zum 3G die Prozentangabe für den Akkustand aktivieren, was als Feature für iPhone OS 3 ursprünglich angekündigt worden war, dann aber nicht für die 3G-Geräte freigeschaltet wurde. Wie auch immer, finde ich das 3GS angenehm schnell nutzbar (auch wenn das iPhone 4 immer noch ein Stück schneller ist), und wenn die Gerüchte stimmen, verträgt die Hardware auch die kommende Software iOS 5 immer noch ganz gut. Aber das Update ist erst für Herbst angekündigt.

Jetzt habe ich doch glatt vergessen, mein Lieblingsfeature an iOS 4 zu würdigen, was ich erst auf dem 3GS erreichen kann: Rotation-Lock. Technisch sollte das auf nem 3G auch schon möglich gewesen sein, aber nachdem da Multitasking nicht möglich war, gab es die UI auch nicht, mit der man die Dreh-Sperre hätte aktivieren können. Das habe ich gerade auf dem 3GS nachgeholt. Kein versehentlicher Lanscape-Modus mehr. Yay!

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

HTML-Tags werden in ihre Entities umgewandelt.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

BBCode-Formatierung erlaubt
Formular-Optionen

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!

tweetbackcheck