Skip to content

Freitags-Baustellen Teil 3

Auf der jüngsten Baustelle (die man sich hier und hier schon ansehen konnte) ist die Zeit natürlich auch nicht stehen geblieben:

Schon aus der Ferne sieht man, dass da was steht.

Wenn man näher herangeht, sieht man Hauswände, die vor zwei Wochen noch nicht da waren.

Auf der anderen Seite kann man dieses Bild sehen.

Das Schild, was darauf hinweist, dass sich dort eine Baustelleneinfahrt befindet, die "Tag und nacht" freigehalten werden soll, was von Baufahrzeugen zugeparkt ist, habe ich dann lieber nicht fotografiert. Die Bauarbeiter haben mich auch so schon ziemlich unfreundlich angesehen.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Farlion am :

Du kannst doch nicht eine Baustelle fotografieren, auf der noch Leute arbeiten! Stell Dir vor, Du erwischt einen mit einer Bierflasche in der Hand. Die denken glatt, Du gehörst zur Baubehörde und dann verschwindest Du schneller im Fundament als Du denkst ;-)

Andre Heinrichs am :

Bier hab ich keins gesehen, aber einen Bauarbeiter, der aus dem Klohäuschen rauskam. Aber so spannend finde ich Fundamente nicht ;-)

Kommentar schreiben

HTML-Tags werden in ihre Entities umgewandelt.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

BBCode-Formatierung erlaubt
Formular-Optionen
tweetbackcheck