Skip to content

TV-Aufregung

Es gab ja viel Aufregung darüber, und heute gibt es dann doch eine Sendung: MTV sendet eine Folge Popetown, die in eine Diskussionsrunde eingebettet wird. Ich habe mir inzwischen mal ein paar Folgen angesehen, und kann die Aufregung nicht nachvollziehen. Die ganze Sendung sprüht doch nur so vor Sarkasmus, da leuchtet mir wirklich nicht ein, wie irgendjemand die als ernsthaften Angriff auf seine relogiösen Gefühle verstehen kann. Aber vielleicht hängt das auch damit zusammen, dass ich in Sachen Religion eher unbeteiligt bin. Ich werde einfach mal abwarten, ob in den nächsten Tagen eine Welle der Entrüstung durch die christliche Welt schwappt.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

blaustrophobiker am :

Die gleichen, die heute wegen Popetown angepisst sind, haben noch vor Kurzem die Mohammed-Karikaturen aus Frankreich als von der Pressefreiheit geschützt angesehen. Ist doch was herrliches, so 'ne Doppelmoral...

Andre Heinrichs am :

Natürlich. Das konnte man doch schön bei den Veröffentlichungen der CSU (unter anderem) erleben. Was bin ich froh, dass ich diese [EXPLICIT] nicht wählen kann.

Kommentar schreiben

HTML-Tags werden in ihre Entities umgewandelt.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

BBCode-Formatierung erlaubt
Formular-Optionen
tweetbackcheck