Skip to content

Atommüll-Exporte

Es gib mal wieder Neues vom Atom. Einerseits hat Altmaier wohl eingesehen, dass AKWs keine ernsthafte Chance mehr in Deutschland haben, andererseits gibt es eine kuriose Formulierung in einem Gesetz, mit dem die Endlagerung von Atommüll im Ausland möglich würde. So laut, wie die Regierung das innerhalb kurzer Zeit dementiert hat, wirkt es, als wäre da jemand erwischt worden. Andererseits könnte man auch für ein Endlager im Ausland argumentieren, wenn es denn ein perfektes Endläger gäbe. Soweit ich weiß, hält sich die Anzahl möglicher Standorte aber immer noch sehr in Grenzen. Wenn es denn überhaupt schon ein Land gibt, as einen Standort ausgewählt hätte. Insofern will mir gerade kein Grund einfallen, warum man überhaupt eine Regelung dafür benötigt, den strahlendne Dreck irgendwohin zu verfrachten.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

HTML-Tags werden in ihre Entities umgewandelt.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

BBCode-Formatierung erlaubt
Formular-Optionen

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!

tweetbackcheck