Skip to content

peernlich

Der Kandidat für das Amt des Nichtkanzlers, ein gewisser Herr 2Peer Steinbrück hat ja in den letzten Monaten schon ziemlich viele Fettnäpfe mitgenommen. Beim neuesten Napf weiß ich gar nicht, ob ihm da jemand völlig unbeholfen helfen will, oder ihm noch mehr schaden. Es gibt da jedenfalls eine Webseite, die so voll mit Propaganda ist, dass die eigentlich nicht ernst gemeint sein kann. Andererseits hat der Nichtkanzler-Kandidat auch schon so manchen Schenkelklopfer geliefert ("Beinfreiheit", Kanzlergehalt und die unwesentlichen Nebenjobs fallen mir spontan ein), dass das Geschwurbel durchaus auch ernst gemeint sein könnte. Ob das die Chancen des Kandidaten erhöht, wage ich jedenfalls zu bedreifeln.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

HTML-Tags werden in ihre Entities umgewandelt.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

BBCode-Formatierung erlaubt
Formular-Optionen

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!

tweetbackcheck