Skip to content

Bundeshase

Die Taktik des Kriegsministers greift um sich. Der hatte ja zum Euro-Hawk-Debakel behauptet, nie irgend welche Informationen erhalten zu haben, und sitzt immer noch auf dem Minister-Stuhl. Jetzt versucht sich der Regierungslautsprecher Seibert in Sachen Vollüberwachung auf der selben Linie. Bei den Zitaten, die die taz-Autoren da kreativ interpretiert haben, fehlt mir ja nur noch, dass der Lautsprecher sich als Hase bezeichnet, der von nichts wisse. Wobei dann ja auch Merkel und die anderen Pfeifen der Regierung sich in Hasenkostüme schmeißen dürften, irgend welche Pflanzen mümmelnd völlige Ahnungslosigkeit demonstrieren. Auf die Frage "und warum sollte ich euch wählen?!?" dürften die dann aber auch nur "keine Ahnung" antworten. Das wäre dann wenigstens ehrlich.

Die Kanzlerin hat dann wohl auch mit einem Verlagserzeugnis geredet, und behauptet von Geheimdiensten zwar keine Ahnung zu haben, aber so schlimm wie Stasi wäre das ja alles gar nicht. Ich lese da ja erstmal einen Widerspruch: Entweder hat sie keine Ahnung, oder sie kann einen Vergleich einschätzen. Beides gestehe ich ihr jedenfalls nicht zu. Mal ganz davon abgesehen, dass sie ja inzwischen einen Monat Zeit hatte, sich in Sachen Beschnüffelung in- und ausländischer Dienste zu informieren. Wenn sie das nicht für nötig erachtet, darf sie auch gerne ihre Kresse halten.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

HTML-Tags werden in ihre Entities umgewandelt.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

BBCode-Formatierung erlaubt
Formular-Optionen

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!

tweetbackcheck