Skip to content

MPS Öjendorf

Das Wochenende über war ich mal wieder ziemlich viel im Öjendorfer Park, wo auch wieder das MPS zu Gast war. Nach dem rund 20 minütigen fußweg und dem Kauf der Eintrittskarte für's ganze Wochenende durfte ich dann noch zusammen mit den anderen Besuchern warten, bis das Gelände endlich soweit war uns aufzunehmen. Das Gelände ist tatsächlich nochmal etwas größer gewesen als im vergangenen Jahr, wobei ich mir schon letztes Jahr nicht mehr hätte vorstellen können, wo da noch Platz zur Ausbreitung versteckt war.

Auf dem Gelände war dafür wieder viel los: Jede Menge Stände (wobei ich mir einbilde, die Auswahl an Essensständen würde stetig abnehmen), fünf Bühnen auf dem gesamten Gelände, unzählige Heerlager, und dazwischen Strohflächen, Feuerstellen und natürlich Wege. Die Bühnenverteilung war dieses Mal so, dass weniger bekannte Bands und die Groß-Bühne für SaMo, Dolmen und Omnia auf dem Hauptareal lagen, während Rapalje, Saor Patrol und Co auf das Seitengelände platziert wurden. Da hätte ich mich dann entscheiden müssen, welche Bühne ich belager, wenn ich denn intensiv Musik hätte hören wollen. Was ich aber stattdessen gemacht habe, war dass ich anfangs beim ersten Erkunden den Stand der Schwaben entdeckt habe, und gleich freudig vom alleine dort verkaufenden Wolle begrüßt worden bin. Da habe ich ihm dann relativ viel Gesellschaft geleistet, was meine Füße jetzt mit lautem Genöl quittieren.

Was mir dann am Samstag auch noch aufgefallen ist: Einer meiner Kettenanhänger hatte sich zerlegt, und so habe ich dann mal die diversen Stände auf dem Gelände abgesucht, und Ersatz gefunden.

Auf der weniger erfreulichen Seite dieses Jahr: Das Wetter. Bis Freitag Abend war es trocken und angenehm warm, aber am Samstag hat erst ein kleiner, und dann ein großer Schauer gefolgt von mehreren kleinen Anfällen von Niederschlag für Feuchte von oben gesorgt. Sonntag war da zum Glück nur von kurzen Schauern belästigt, aber auch auf die hätte ich gerne noch verzichtet. Fies wird es für die Abbauten, weil die Vorhersage für Montag konstant Niederschlag androht.

Ich werde jetzt erstmal meine schmerzenden Füße hochlegen, die spannenderweise eine Woche voller Rumlauf-Tage weniger anstrengend fanden als einen Tag stehen. Und dann im Kalender auf in etwas mehr als einem Jahr (dann KW 36) linsen, wenn das MPS wieder in den Öjendorfer Park kommt.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

HTML-Tags werden in ihre Entities umgewandelt.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

BBCode-Formatierung erlaubt
Formular-Optionen

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!

tweetbackcheck