Skip to content

Schnüffelport

Aus der 'da hat aber jemand lange gepennt'-Ecke: Dem Bundeswirtschaftsministerium ist mal aufgefallen, dass aus Deutschland Schnüffelsoftwareverkauft wird. Und irgendwie ist den Ministeriumsleuten sogar aufgefallen, dass die auch Böse Leute kaufen können (warum fällt mir da jetzt die Regierung Mubarak ein, bei der Prospekte der Firma Gamma International zu deren Produkten der Fin*-Reihe gefunden wurden?). Und nachdem die Bundeswirtschaftsvertreter mühsam eins und eins addiert haben und einen Wert größer eins erhielten, hat sich der Wirtschaftsminister in die Öffentlichkeit begeben und verkündet, den Export von Schnüffelsoftware beschränken zu wollen. Ob das dann wirklich etwas bewirkt, kann ich nicht einschätzen, aber die Idee ist, wenn auch Jahre zu spät, nicht schlecht.

Wenn der Herr Wirtschaftsminister schon mal dabei ist, dürfte er auch gleich noch erfragen, wie oft und an wen die Wanzen von DigiTask und Gamma denn so verkauft wurden. Dabei dürften dann auch die Regimes von BKA und diversen LKAs auffallen, die zumindest bei der Digitask-Wanze gerichtlich festgestellt illegal gehandelt haben. Aber um Schnüffelei gegen Deutsche geht es dem Herrn Minister ja mal wieder nicht.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

HTML-Tags werden in ihre Entities umgewandelt.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

BBCode-Formatierung erlaubt
Formular-Optionen

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!

tweetbackcheck