Skip to content

Shunt ist sechs

Aus der 'einmal im Jahr, und wird mir nicht langweilig'-Ecke: Meine Shunt-OP jährt mal wieder. Heute vor sechs Jahren war ich nicht nur im Krankenhaus und offline (iPhone 3G kam erst noch), sondern irgendwann an dem Tag auch noch im OP. So richtig intensiv kann ich mich da nicht mehr dran erinnern, und nachdem die digitalen Archive da entsprechend dünn sind, kann ich über die genauen Zeiten nur noch aus dem Gedächtnis zusammenpuzzlen. Wie auch immer, gab es auch dieses Jahr zur Feier des Tages ein Geschenk. Da kann ich ja mal die Geschenke-Historie zusammentragen:

  • 2009 gab es irgendwas, was ich nicht genauer erwähnt habe bei Twitter, und was mir auch nicht mehr einfällt
  • 2010 bekam das 3G-iPhone, was seit dem Kauf des iPhone 4 ohne Mobilzugang war eine Zweit-Karte und konnte dann wieder fast vollwertig mitspielen
  • 2011 hab ich mir am 29.6. ein 3GS-iPhone zugelegt, weil da sowohl SIM als auch Hülle vom 3G passten, und zu vermuten stand, dass sehr demnächst die nächste iPhone-Generation auf den Markt käme (das 4S kam aber erst im September)
  • 2012 ist mir ganz akut nichts eingefallen, zumindest nicht an dem Tag
  • 2013 hatte ich schon etwas vorgearbeitet und mir online neue Shure SE-535 bestellt, inklusive Kabel
  • 2014 wurde es nun ein zweites 5S-iPhone, nachdem die Geschichte mit dem Akku vom 5S mir immer mehr auf den Keks ging, und die offizielle Empfehlung im Apfelladen war, dass ich doch mal das Gerät als neues Gerät aufsetzen sollte, um zu prüfen, ob es vielleicht nicht am Gerät, sondern an einer App läge. Mein primäres Smartphone komplett leer, also gerade nicht smart einrichten, ist so gar nicht in Frage gekommen, und so hab ich seit einer Woche daran geplant, mir am Freitag ein zweites 5S zuzulegen.

Die Einrichtung lief wie gewohnt eher gemütlich, und ein paar Apps wollten mal gestartet werden, um mitzubekommen, dass das Gerät auch Pushmeldungen haben will. Nur Rain Alerts hat das nicht gereicht, und die App wollte nochmal komplett geladen werden. In Sachen Akku ist der Stand nach knapp 2 Tagen, dass weder das alte, noch das neue 5S akut leiden, wobei ich das neue 5S auch schon dabei erwischt habe, wie es sich zu warm angefühlt hat, und auch dabei, wie es Akku-Stände im Minutentakt runtergezählt hat. Das deutet mir sehr auf eine App, aber ich hab keine Idee, welche App das sein könnte. Und der Fix für amoklaufende Apps kommt ja erst mit iOS 8, was nicht nur Akkuverbrauch je App anzeigen, sondern besonders hungrige Apps auch beenden können soll. Bis dahin hab ich das Luxusproblem, mit zwei frischen iPhones durch die Gegend spazieren zu können. Wobei ich als Bonus gestern noch die Geräte-Entsperrung per Fingerabdrücke eingerichtet habe, nachdem beide 5S ja in Hüllen wohnen, die den Home-Button mit durchsichtiger Folie bedecken. Wenn man nur einen Finger draufhalten muss, stört das gar nicht, dass das iPhone eigentlich bei jeder Entsperrung nach Passwort fragt. 

Aber zurück zum Shunt: Der ist jetzt also sechs Jahre alt, sein Vorgänger ist etwas mehr als 15 Jahre geworden. Als Ziel wäre mir das durchaus recht.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

HTML-Tags werden in ihre Entities umgewandelt.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

BBCode-Formatierung erlaubt
Formular-Optionen

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!

tweetbackcheck