Skip to content

Totale Abwischer

Für Kenner der Thematik ist es keine Überraschung, dass manche Firmen sich in USA ausnehmend weite Rechte aus dem dortigen Urheberrecht anmaßen, und dann von Google bestimmte Adressen zensiert haben wollen. Bisher lustigstes Beispiel war, als ein Vertreter angeblich im Auftrag des Senders HBO die Seite HBO.com aus Googles Index gekickt haben wollte. Aber das übertrifft jetzt ein Unternehmen mit dem lustigen Namen Total Wipes (frei übersetzt: Totale Abwischer), was lustigerweise sogar in Deutschland sitzt: Das hat nämlich gleich mal so ziemlich alle Webseiten gemeldet, auf denen der urheberrechtlich verwerfliche Hinweis auf Download enthalten war. 

Scherz an den DMCA-Meldungen ist, dass da eigentlich was von juristisch bindender Versicherung steht, was logischerweise zu Strafen bei so offensichtlichem Missbrauch führen müsste, aber derartige Regeln hat die Content-Mafia bisher zu verhindern gewusst. Und die Abwischer-Firma hat als Entschuldigung gestammelt, dass da wohl ein Skriptfehler passiert wäre. Ich wrde ja nach dem offensichtlichen Fehler den Meldungen der Firma ungefähr so viel Beachtung schenken wie handelsüblichem Klopapier. Dann müssen die auch nicht viel an ihrem Namen ändern, Asswipes passt doch.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

HTML-Tags werden in ihre Entities umgewandelt.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

BBCode-Formatierung erlaubt
Formular-Optionen

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!

tweetbackcheck