Skip to content

Vergesslich

...und dann war da noch das Portemonnaie, was ich am Samstag in den anderen Rucksack verfrachtet hatte zum Einkaufen. Aufgefallen ist mir das natürlich erst heute früh, als ich schon bei der Firma war. Zum Glück hat mich eine freundliche Dame am Empfang reingelassen, sonst hätte ich leichte Probleme gehabt.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

TK am :

Hattest du deine Geheimnisträger-Identifikations-Karte nicht dabei? Arbeitest du beim BKA, BND, Außenstelle von der CIA ...?

Bastian am :

Muss man nichtmal zwangsläufig, ich komm ohne meinen Transponder-Key auf der Arbeit auch nirgendswo rein/raus.

Andre Heinrichs am :

Noch so ein Geheimnisträger? In was für einer Firma werkelst Du doch gleich?

Bastian am :

In nem Labor für Arterioskleroseforschung.

Bastian am :

Nunja, sagen wir so, "Wirtschaftsspionage" ist auch im Bereich der Forschung an sich wohl lukrativ, wers zuerst veröffentlicht hat gewonnen :-D

Andre Heinrichs am :

Ja, nein, nein, nein.

Rein kommt man bei uns normalerweise nur mit einer 'Funk'-Karte, die ich logischerweise in meinem Portemonnaie aufbewahre. Okay, wer weiß, wie's geht, kommt wohl auch ohne Karte rein, immerhin haben wir immer wieder mal Diebe im Haus...

Kommentar schreiben

HTML-Tags werden in ihre Entities umgewandelt.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

BBCode-Formatierung erlaubt
Formular-Optionen
tweetbackcheck