Skip to content

Windows Space Edition

...gibt es wohl wirklich. Gerade erwähnte die Bodenstation, dass die Stronauten sicherstellen sollten, dass "Microsoft Outlook is closed on all PCs". Oh. Mein. Gott. :grrr:

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Bastian am :

Da frage ich mich doch, wieso das nun so wichtig ist, dass Outlook aus ist.

Und vor allem wofür brauchen die da Outlook? :-D

Andre Heinrichs am :

Warum die das ausschalten mussten, weiß ich nicht, aber wofür die das brauchen? NAja, ich vermute mal, die Astronauten nutzen das als MUA.

Bastian am :

Ach als MUA!? Na wenn MIA == missing in action dann is MUA == missing under action? ;-)

Bastian am :

Ahja, also war das letzte Shuttle-"unglück" eigentlich Selbstmord...

Andre Heinrichs am :

Ähm, Du weißt aber, dass die Shuttles Computer an Bord haben, die schon 20 Jahre alt sind, und deswegen sehr wahrscheinlich kein Ausguck drauf haben? Das Ausguck dürfte eher auf den Stationsrechnern drauf sein.

Bastian am :

Ach die haben bestimmt schon nen update gemacht auf die shuttle-rechner ;-)

Christian in Wien am :

die rechner im shuttle sind eher 25 - 30 jahre alt, moderen rechner können nicht verwendet werden weil sie die strahlung nicht verkraften, das gleiche gilt für die iss, die rechner dort sind 5 jahre und älter.
ein moderner rechner hat da oben eine lebenserwartung von nicht mal 90 tagen, wenn überhaupt, und abschirmung ist schwer und kostet viel geld.

Andre Heinrichs am :

Immerhin haben die halbwegs aktuelle Computer. Okay, zum Mond sind die Leute von der NASA auch mit sehr wenig Rechenleistung gelangt, aber praktischer ist das wohl schon, wenn man Rechenleistung hat :-)

Kommentar schreiben

HTML-Tags werden in ihre Entities umgewandelt.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

BBCode-Formatierung erlaubt
Formular-Optionen
tweetbackcheck