Skip to content

Plus-Minus null

Ich hab ja gerade Urlaub, und da neige ich dazu ziemlich viel draußen rumzulaufen. So auch heute. Als ich heute Mittag gerade mal in der Innenstadt war (ohne Weihnachtsmärkte ist es da fast schon erträglich, aber warum sperren jetzt Betonklötze die Bushaltestelle Jungfernstieg ab?) habe ich mich spontan entschieden mal das Thema Brille nochmal anzugehen und bin bei der Niederlassung einer großen Brillenfirma eingekehrt um mein gutes Auge mal professionell zu vermessen. Nach eienr halben Stunde Wartezeit durfte ich mich erst elektronisch, und dann darauf basierend manuell einmessen lassen (auf eine Messung für das linke Auge habe ich gleich verzichtet, das wäre nur anstrengend und sinnfrei geworden), und am Ende meinte die Optikerin, dass sie jetzt ganz genau das Ergebnis hat, was ich laut Brillenpass in meiner bisherigen Brille schon habe. Das hat mich dann doch überrascht, habe ich doch von Zeit zu Zeit das Gefühhl, dass man an der Optik rechts noch etwas verbessern könnte.

Nun hätte ich sagen können, dass ich dann ja gar keine neue Brille brauche, aber mir waren schon ein paar Kratzer rechts aufgefallen, so dass ich mir dann nach nochmal einiger Wartezeit ein Angebot für einen Glaswechsel geben ließ. Das funktioniert so, dass die Form der Brille einmal ausgemessen wurde, und dann bei der Herstellung der Gläser (in meinem Fall: Plastik) einmal für meine Seh-Parameter in der ungefähren Form der Brille ein Glas gefertigt wird. Für den eigentlichen Einbau darf ich dann in rund zehn Tagen nochmal etwas Zeit mitbringen, und eine nicht ganz triviale Summe Geld einplanen. Was tut man nicht alles, damit sich an der Optik wenig verändert...

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

HTML-Tags werden in ihre Entities umgewandelt.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

BBCode-Formatierung erlaubt
Formular-Optionen

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!

tweetbackcheck