Skip to content

Wanzdows

Neues von der Schnüffelei. Erinnert ihr euch noch dran, wie die ominösen Shadow Brokers vor einiger Zeit NSA-Software angeboten haben? Da wollten sie ja für eine größere Datei richtig dick Geld bekommen, was völlig unterraschend nicht zusammen kam. Kurz nachdem der Trampel beschlossen hat, Syrien bombadieren zu wollen, kamen die schattigen Gestalten wieder hervor, und haben erst einen schwurbeligen Text veröffentlicht, in dem aber auch noch das Passwort für eine größere Datei stand. Was da rauskam, war allerdings eher weniger überraschend. Beim Alter der Dateien wäre alles andere auch komisch.

Weniger komisch ist, was aus Richtung der schattigen Händler Freitag Abend rausfiel: Eine Reihe Angriffssysteme für Windows, in der auch Zeug drin war, um mit wenigen Tastendrücken ein Windows zu verwanzen. Bei genauerer Untersuchung stellte sich raus, dass einige der empfindlichsten Sicherheitslöcher mit einem gerade erst erschienenen Update gestopft wurden, andere stehen wohl noch offen. Nachdem die Shadow Brokers schon eine Weile öffentlich aktiv waren, darf man daraus wohl schließen, dass die Schnüffler von der NSA auf Sicherheit wenig Wert legen, und verwanzbarkeit der Rechner wichtiger finden. So, wie es üblicherweise bei der Abwägung zwischen sicherer Technik und Spionen ausgeht.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

HTML-Tags werden in ihre Entities umgewandelt.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

BBCode-Formatierung erlaubt
Formular-Optionen

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!

tweetbackcheck