Skip to content

Alles neu macht der Juli

Ich war eben ganz spontan mal wieder in 'meinem' Waschcenter. Da wurde ja in den letzten Wochen/Monaten die Technik umgebaut, wie ein sehr lesenswerter Aushang erklärte. Der Umbau scheint soweit erledigt zu sein. Die neuen, metallverkleideten Waschmaschinen sehen etwas moderner aus, als die alten Maschinen. Auch deren Bedienung hat sich etwas geändert, aber auch darin kann man sich eindenken. Bei den Preisen hat sich nicht viel getan, wenn man davon absieht, dass das Waschmittel jetzt immer separat gekauft werden muss, wodurch der Anreiz, eigenes Waschmittel mitzubringen einfach größer wird.

Weniger gut war, dass ich miterleben durfte, wie eine der tollen, neuen Maschinen nicht funktionierte. Ein anderer Kunde hatte seine Wäsche in eine Maschine gesteckt und sich auch ganz normal die Maschine und das Waschpultver besorgt. Als er die Maschine gestartet hat, war die allerdings anscheinend der Überzeugung, die wasserlose Wäsche vollziehen zu müssen. Immerhin weiß ich jetzt, wie man die Waschmaschinen vorzeitig abschaltet.

Bei den Wäschetrocknern gab es auf den ersten Blick keine großen Änderungen, die Geräte sind immernoch die selben Geräte wie vor dem Umbau. Auf den zweiten Blick gab es aber doch eine Änderung, so dass man am Auswahlpanel immer nur eine 10-minütige Trockeneinheit bezahlen kann. Das führt dann dazu, dass man nach 10 Minutennochmal 50 Cent einwerfen darf, um die (mindestens benötigten) 20 Minuten zu erreichen. Dass zwischendurch die Heizung in dem Trockner abgeschaltet wird, weil ja nach 10 Minuten die bezahlte Trocknungsdauer endet, muss ich wohl nicht extra erwähnen.

Wenn man mit diesen Verbesserungen Veränderungen umgehen kann, hat man aber hinterher wieder saubere, trockene Wäsche. Trotzdem gewinnt die Idee einer eigenen Waschmaschine mit Trockner einen gewissen Reiz auszuüben.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Steffi am :

Ups - keine eigene Waschmaschine?
Woran liegts? Wohnung zu klein?
Und einen Waschkeller gibts nicht?
Das ist ja blöd... klar kann man so auch überleben, aber mit ner eigenen Maschine ist es doch erheblich komfortabler. Wenn ich mal bedenke, wie oft ich abends noch schnell ne Wäsche laufen lasse...
Einen Trockner haben wir allerdings auch nicht. Fänd ich aber doch recht reizvoll... Vielleicht in einer anderen Wohnung, eines Tages... :-) Man hat ja Hoffnungen. ;-)

Andre Heinrichs am :

Ich fang mal oben an: Nein. Weil ich beim Einzug mir keine eigene Waschmaschine leisten konnte, nochmal nein (zumindest hab ich keinen gefunden).

Wenn ich mir mal eine Maschine leiste, dann auf jeden Fall eine mit Trockner. Aus dem Waschsalon weiß ich, wie angenehm das ist, wenn man die Wäsche nicht noch groß trocknen muss. Das dürfte umso mehr gelten, wenn die Wäsche nach dem Waschgang dann noch ein Weilchen in der Trommel bleibt.

Steffi am :

Ha, endlich! Den Eintrag hier hab ich gesucht, aber ich habe gerade immer wieder vorbeigescrollt! ;-)
Jetzt aber! :-)

(Wobei ich letztens schon geantwortet habe, aber dann war plötzlich alles weg, und ich hatte keine Lust, noch mal alles neu zu tippen. :-( )

Also, gekauft haben wir uns auch keine Waschmaschine, die war nicht mehr im Budget drin. :-/ Dafür haben wir die von meiner Oma übernehmen können.

Gut, einen Waschkeller gibts hier auch nicht, von daher überrascht mich das auch nicht. Kannte es nur von ganz früher.

Oha, gibts da eigentlich eine Kombination? Von wegen Waschmaschine und Trockner in einem?
Das hätte ja mal was... Aber wäre dann sicher auch arg teuer.

Ein Trockner später, das wäre sehr nett... :-)
Jetzt mangelts aber noch an Platz (und Geld kostet der Spaß ja auch, nicht nur in der Anschaffung). *Seufz*

Andre Heinrichs am :

Ich hab den Eintrag nicht versteckt. :-)

Soweit ich weiß, gibt es immernoch Kombi-Geräte. Die sind aber nicht so Energie-effizient wie Einzelgeräte, ist ja klar. Wenn man andererseits nicht die Zeit und/oder den Platz für 'klassische' Trocknung hat, dann braucht man einfach irgendwo einen Trockner. Zur Not könnte man ja sogar zu einem Waschsalon fahren, und da die Trockner nutzen...

Steffi am :

;-)

Ich musste schmunzeln, denn gestern habe ich solch ein Kombigerät entdeckt! Bis zu Deinem Eintrag hier wußte ich ja ehrlich gesagt nicht, dass es sowas gibt. Kenne die Dinger nur getrennt.
Bin gestern auch nur darauf aufmerksam geworden, weil das gute Stück fast 1500€ kostet und mich interessiert hat, warum eine olle Waschmaschine sooo viel Geld kostet! :surprised:
War ja dann doch keine reine Waschmaschine, sondern eben besagtes Kombigerät...

Wenn man den nötigen Platz so nicht hat, isses natürlich ärgerlich!
Wir haben glücklicherweise genug Platz, um zwei Wäscheständer aufzustellen (die wir auch brauchen).
Also trocknet die Wäsche bei uns in der Regel im Arbeitszimmer... Und bei dem Wetter geht das ja ratzfatz. :-)

Andre Heinrichs am :

Siehst Du, jetzt achtest Du auf die Teile, gegeben hat es die mit Sicherheit schon eine ganze Weile länger.

Kommentar schreiben

HTML-Tags werden in ihre Entities umgewandelt.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

BBCode-Formatierung erlaubt
Formular-Optionen
tweetbackcheck