Skip to content

Urlaubstag 3: Autsch und Knack

Wie in den vergangenen Jahren war mir klar, dass ich nicht ohne Strafen jeden Tag so viel rumlaufen können würde. Eine der Strafen hat sich heute manifestiert, indem beide Füße ziemlich schnell ziemlich autschig waren, und ich für die 30 Exercise-Minuten schon etwas länger gebraucht habe. Um 10 waren statt der 180 von gestern nur 165 Minuten auf der Uhr, und gefühlt war mir nach Sitzplätzen. 

Der restliche Vormittag war unspektakulär. Im Park sah es erst aus, als gäbe es keine Zäune, weil der Eingang direkt keine Zäune da hatte. Die Zäune, die ich gesehen habe, grenzen das Gelände eher von innen ab (und beeinhalten nicht mehr die Bauminseln, die bisher auch zum Veranstaltungegelände gehörten. Dafür wird am 'rechten Rand' wo früher mal Parkplätze waren das Gelände dieses Jahr nochmal erweitert. Aufbauten auf dem Gelände sahen auch noch danach aus, als wäre da noch gut was zu erledigen. Bühnen sind mir keine aufgefallen. Und der kleine Bereich am 'linken Rand' zu dem ich inzwischen einen Zugang von außen gefunden habe, hatte noch gar keine Zäune da. Kommt bestimmt auch noch.

Mit den schmerzhaften Füßen war mir dann weniger nach Rumlaufen, aber ich wollte doch mal die U-Bahn-Baustelle Meiendorfer Weg besuchen, bevor die Treppe für ein Jahr geschlossen wird. Da war deutlich zu erkennen, dass das eine ausgewachsene Baustelle wird, und der Bushalt nicht versehentlich verlegt wurde.

Nächstes Ziel war dann der Leder-Spezialist in Berne, wo ich die zweite große Tasche mit ihrem Riehmen-Problem und die aktuelle kleine Tasche mit dem gleichen Problem in einem weniger drastischen Stadium aufbrachte. Für beide Taschen fanden sich neue Riemen, die dank Karabiner auch sofort usprobiert werden konnten. da wurde auch klar, dass sein erster Vorschlag für die kleine Tasche zu kurz war. Anderen Riemen probiert, war ich zufriedener. Nach der Bezahlung (35 Euro, weil der eine Riemen teurer war), ist mir allerdings noch das Missgeschick passiert, dass ich auf meinen linken in-Ear-Kopfhörer gelatscht bin, der da gerade auf dem Boden lag. Das Teil hat jetzt gebrochenes Plastik. Immerhin hatte ich noch Ersatz, wobei der Kopfhörer gerade so viel leiser als der Rechte klingt, dass damit kein sauberes Stereo hinkommt. Luxusproblem, ich weiß.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

HTML-Tags werden in ihre Entities umgewandelt.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

BBCode-Formatierung erlaubt
Formular-Optionen

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!

tweetbackcheck