Skip to content

Skritails

Ihr erinnert euch doch noch an den Skripal? Der zusammen mit seiner Tochter mit einem Gift ermordet wurde, was nur Der Russe gewesen sein kann? Nun, erstmal ist seine Tochter schon seit Wochen nicht mehr im Krankenhaus, er selbst seit Freitag auch nicht mehr, und ich habe dann noch ein paar Details gefunden, die das Lügenmärchen der Premierministerin Monatsname noch weiter zerstört haben.

Der Skripal hat wohl wieder rumgeschnüffelt für Den Briten. Und zwar zuletzt in Tschechien, wo bekanntlich mit Nowitschok rumgetestet wurde. Aber angeblich mit einem anderen Gift als dem, was Der Brite bei Skripal gefunden habe.Auf der anderen Seite gibt es kein spezifisches Dementi, dass der Tscheche das konkrete Gift nicht doch gehabt hätte. Aber danach fragt spannenderweise niemand mehr.

Das Gift wäre übrigens deswegen so schnell identifiziert worden, weil der Bundesrechtsfreie Auslandsschnüffeldienst das irgendwie hatte. Wobei ich da immer noch Erklärungen vermisse, dass aber ausgeschlossen wäre, dass einer der Zwischenbesitzer die offenbar nicht besonders große Menge von dem Gift verlegt haben könnte. Immerhin war das angeblich so gefährliche Gift ja für keine der vergifteten Personen tödlich.

Und dann drängt sich noch die Frage auf, warum über die ganzen Details nicht groß berichtet wird. In UK mag es eine behördliche Zensur geben, die sollte aber eigentlich nicht hierzulande oder anderswo gelten. Von daher verschwörungstheorisier ich mal: Die Meldungen sind alle nicht geeignet, Russland zu diskreditieren. Warum MEdien hierzulande sowas dann nicht berichten, kann ich nur mutmaßen. Zum eigentlichen Täter, der Skripal vergiften wollen hätte habe ich auch nur verschiedene begrenzt plausible Theorien: Am lautesten "Haltet den Dieb!" hat definitiv die britische Regierung gebrüllt, die sich seit dem zunehmenden Verfall des Lügenmärchens nicht mehr gerechtfertigt hat. Das finde ich verdächtig.

Vom Gift her kommt irgendwer in Tschechien in Frage, der auch noch ein Motiv hat. Aus der Ecke ist aber nur konsequentes Schweigen zu hören. Entweder war da niemand, oder die Leute wissen anders als die britische Regierung, wie man sich nicht in der Öffentlichkeit auffällig verhält. Medial ist das Thema ja schon längst durch.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

HTML-Tags werden in ihre Entities umgewandelt.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

BBCode-Formatierung erlaubt
Formular-Optionen

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!

tweetbackcheck