Skip to content

Augenkontrolle in langweilig

Heute war nach den Terminen im November mal wieder ein Termin in der Augenarzt-Praxis, und der war erfreulich langweilig. Mit dem neuen Fahrplan gab es alle zehn Minuten U1, die in Jungfernstieg von der S3 aus erlaufbar waren, und dann auch bis mindestens Ochsenzoll fuhren. In der Arztpraxis war das Wartezimmer zum Nachmittag auch angenehm leer, so dass ich 'nur' zehn Minuten im alten Wartezimmer dem Radio beim Dudelfunk zuhören durfte, bis die Ärztin mich zur Untersuchung geholt hat. Da war der Druck rechts 16 (mir egal), der links mit 19 ihr schon weniger angenehm, aber immer noch im erlaubten Bereich. Ich hab dann noch für meinen Lieblingsvortrag vom Congress geworben, weil bei einer Augenärztin ja klarer sein sollte, was für eine große Sache das ist, wenn Amblyopie und Strabismus behandelbar würden. Und dann gab es noch einen kurzen Blick mitten rein in die Augen, bevor sie fertig war, und ich das Rezept und einen Termin in drei Monaten abholen durfte. Beim Termin gab es nur den Haken, dass da im April nichts mehr frei ist, und der Mai erst ab Februar im Rechner freigegeben ist, so dass ich am 1. nach dem Podcast nochmal in der Praxis auftauchen werde.

Ergo: Langweilige Druckmesstermine sind mir recht. 

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

HTML-Tags werden in ihre Entities umgewandelt.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

BBCode-Formatierung erlaubt
Formular-Optionen

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!

tweetbackcheck