Skip to content

Mobapple

Vom 25. Abends gibt es noch eine Nachricht, die ich hier würdigen will: Und zwar hat Apple verkündet, die Mobilfunkchipherstellung von Intel kaufen zu wollen. Gerüchtet war das schon länger worden, und nachdem bei Apple schon länger die relevanten technologischen Grundlagen innerhalb der Firma gesammelt werden statt sich auf Zulieferer verlassen zu müssen, ist das sicherlich ein sinnvoller Schritt. Weniger klar ist die Frage, ob Intels Mobilchip-Abteilung eine gute Quelle für das relevante Wissen ist. Immerhin hat Intel die Erstellung von 5G-Chips aufgegeben, nachdem sich andeutete, dass die nicht konkurrenzfähig wären. Aber vielleicht hilft auch die schon längst in Apple integrierte Chipschmiede an Stellen, wo bei den Intel-Leuten offenbar weniger Wissen vorliegt. Das wird sich alles erst in einigen Jahren zeigen können, wenn eventuell selbst designte Mobilchips in Apples Geräten auftauchen (oder eben nicht).

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

HTML-Tags werden in ihre Entities umgewandelt.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

BBCode-Formatierung erlaubt
Formular-Optionen

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!

tweetbackcheck