Skip to content

Klimakabarett

Während weltweit Demonstationen die Regierungen aufforderten, doch endlich mal das Klima zu schützen, hat sich am 20. das Klimakabarett zusammengesetzt. Am Nachmittag eilmeldete es dann, es hätte eine Einigung gegeben. Wenn man sich die dann aber aus der Nähe betrachtet, stellt sich raus, dass das mal wieder völlig wertlos ist. Einerseits soll CO2-Emission kosten, aber andererseits erst später und dann viel weniger als der Markt jetzt schon verlangt. Und auch am „Kohlekompromiss“ (Kohle ausgraben und verbrennen, um da Strom draus zu machen, weil die bummelig 20 tausend Jobs so wichtig wären) ändert sich natürlich nichts. Verkauft wird das als großer Wurf, aber die Klimaforscher, die sich dazu geäußert haben, sagen einhellig, dass das noch nicht mal als Anfang reicht. 

Übrigens: die Leute, die auf Demonstrationen waren, dürfen sich von CDSUPD verarscht fühlen. Wo sind eigentlich Forderungen von „Sorgen der Menschen ernst nehmen“ hin? Oder galt das nur bei Nazis und Rassisten?

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

HTML-Tags werden in ihre Entities umgewandelt.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

BBCode-Formatierung erlaubt
Formular-Optionen

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!

tweetbackcheck