Skip to content

iOS 13.2.3 und die iPad-Mobilanbindung

Gestern hat Apple ja ein Bugfix-iOS veröffentlicht, was ich mir dann auch ziemlich schnell installiert habe. Aber heute gab es plötzlich ungewöhnliche Fehler: So hatte heute früh beim Warten auf die U-Bahn das iPad gar keine Mobilfunk-Verbindung, und ließ sich auch in den Settings nicht dazu bringen, doch wieder mobile Daten zu empfangen. Gut, einen Reboot später ging dann wieder alles. Bis mir auf Arbeit wieder auffiel, dass das iPad sich nicht verbunden fühlte. Nochmal Reboot. Und auf der Heimfahrt in der U-Bahn wieder, und danach habe ich extra darauf geachtet, und mal eine ganz besonders blöde Fehlermeldung gesehen: Angeblich wäre die SIM invalid, meldete iPad, was ich daraufhin ausgeschaltet im Rucksack verstaut habe. Als ich es zuhause wieder eingeschaltet habe, war an der SIM aber nichts invalid. Also entweder ist in iOS 13.2.3 auf dem iPad was am Baseband schief, oder Vodafone hat irgend ein Problem, was korrelliert mit meinem Aufenthalt in der Nähe der U-Bahn, oder irgend etwas völlig Anderes ist da komisch. Gut finde ich das jedenfalls nicht. Morgen werde ich wohl mal die Wege zur U-Bahn mit iPad im Airplane-Modus verbringen, vielleicht hilft das ja. Und für den Fall des Falles habe ich mir auch mal ein SIM-Removal-Tool eingepackt. Und behalte die Reboot-Option dabei.

Update 20.11., früh: Ich hatte iPad auf dem Weg zur U-Bahn im Airplane-Modus im Rucksack und danach ließ Mobilfunk sich einfach aktivieren. Als Gegentest habe ich dem Gerät das Netz aktiviert gelassen, als ich die U-Bahn verlassen habe. Danach war angeblich die SIM Invalide. Lösung dieses Mal: iPad aus dem Case holen, SIM kurz rauslassen, einstecken. Danach geht es wieder. Bis zum nächsten Besuch bei der U-Bahn (was ist da?)

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

HTML-Tags werden in ihre Entities umgewandelt.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

BBCode-Formatierung erlaubt
Formular-Optionen

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!

tweetbackcheck